Abendstille überall. Nur Kuckucksrufe und ein Froschkonzert. Der Alltag ist ganz weit weg. Das vor zwei Jahren eröffnete Fünf-Sterne-Hotel Palazzo Arzaga bei Sirmione hat 84 Zimmer und Suiten. Der Palast aus dem 15.

Jahrhundert, ursprünglich ein Kloster, später Landgut des Barons Lanni della Quarra, der es zum Hotel umwandelte, prunkt mit alten Fresken und herrschaftlichen Treppenhäusern. Viele der mit Antiquitäten eingerichteten Zimmer haben Malereien an Decken und Wänden oder mächtige Marmorsäulen.

Vor allem für Golfer ist der Palazzo Arzaga ein ideales Refugium. Vom Frühstückssaal bis zum ersten Abschlag sind es nur ein paar Schritte. Die Fairways der zwei Plätze (18 und 9 Loch), von Jack Nicklaus II und Gary Player gestaltet, fügen sich harmonisch ins wellige Hügelland rund um das Hotel. Zum Wellness-Angebot, das nicht nur Golfer anspricht, gehören Sauna, Massagen, eine Beauty Farm, ein kleines Thermalbecken. Im Speisesaal duftet es nach klassisch italienischen Gerichten. Der Weinkeller ist exzellent sortiert.

In fünf Minuten fährt man mit dem Wagen zum Gardasee, in einer halben Stunde nach Brescia oder Verona, in einer Stunde zur Renaissancestadt Mantua. Das exklusive Ausflugsprogramm des Palazzo Arzaga stellt auf Wunsch den persönlichen Tourguide zur Seite. Ein Segeltörn mit dem hoteleigenen Boot lässt sich ebenso buchen wie ein Trip nach Venedig zum Teetrinken mit einer echten Contessa in deren Privatgemächern.

Palazzo Arzaga Hotel Golf & Saturnia Spa. Doppelzimmer ab zirka 670 Mark, Golf-Pauschalen ab 1500 Mark. Reservierung: 00800/ 32 37 50 01 (Preferred Hotels). Auskunft: 069/83 83 76 32, www.palazzoarzaga.com