Proot plattdütsk mit de Kinner!" Sprecht plattdeutsch mit den Kindern, fordert Cornelia Nath vom Plattdütsk-Büro in Aurich, wenn sie durch Schulen und Kindergärten zieht. Sie versucht mit dem Vorurteil aufzuräumen, dass man mit Plattdeutsch im Beruf nichts werden könne. Das wurde den Sprechern der kleinen Regionalsprachen jahrhundertelang eingebläut: Niederdeutsche, friesische, irische oder walisische Kinder kassierten bestenfalls Spott und schlimmstenfalls Prügel, wenn sie ihre Muttersprache in der Schule verwendeten. Sämtliche Bildungs- und Berufswege führten über die Hochsprachen.

Seit den siebziger Jahren hat sich das geändert. "Small is beautiful", skandierten die ersten Aktivisten der Regionalismusbewegung, und mittlerweile sind die kleinen Sprachen Europas das Stigma des Derben und Dösigen los.

Heute werden sie als Aushängeschild der regionalen Vielfalt Europas geschätzt und gepflegt. Aktive Kenntnisse in Plattdeutsch, Friesisch oder Sorbisch sind oft Pluspunkte bei der Arbeitssuche.

Die Hörfunkjournalistin Christianne Nölting glaubt, dass sie ihren Job ohne Plattdeutsch nicht bekommen hätte. Als Studentin hatte sie bei der NDR Welle Nord angerufen und gesagt: "Moin, ik kumm vun Fehmarn, ich bün en Plattdüütsche, ik heff noch nie Radio maakt, man ik glööf, ik kann dat lehrn." In derselben Woche hatte sie einen Termin, bekam einen Hospitantenvertrag und ein Bandgerät in die Hand gedrückt und konnte loslegen. Seit 1998 ist sie Redakteurin für Plattdeutsch, moderiert und spricht Nachrichten auf Platt.

Dass die Regionalsprache in der Kultur und in den Medien sehr gefragt ist, zeigt auch der Erfolg der Hamburger Textmanufaktur. Seit 1994 schreiben Hartmut Cyriacks und Peter Nissen in ihrem Zweimannbüro plattdeutsche Drehbücher und Theaterstücke, Sprachführer und Wörterbücher, übersetzen Asterix, Donald Duck oder Romeo und Julia. Über mangelnde Aufträge können sie nicht klagen.

Auch im Dienstleistungsbereich ist Plattdeutsch wieder im Kommen, erzählt Cornelia Nath vom Plattdütsk-Büro: "Für ein regionales Kreditinstitut haben wir plattdeutsche Trainee-Pogramme für Bankangestellte durchgeführt." Auch Verkaufstrainingsseminare für Berufsschüler finden teilweise auf Plattdeutsch statt. Und in Aurich nennen die Einzelhändler den Schlussverkauf mittlerweile "Oprüümen" und bedrucken ihre Plastiktüten mit plattdeutschen Werbeslogans.

Dahinter steckt die Erfahrung, dass sich kleine Sprachen wie Plattdeutsch, Friesisch oder Sorbisch hervorragend für die Kundenbindung eignen. Für Diskussionen über Castor-Transporte oder Gentechnologie mögen die Hochsprachen lexikalisch besser gerüstet sein, aber die kleinen Sprachen sind Experten für das Informelle. Sie stellen sofort Nähe und Vertrauen her. "Die Menschen tauen viel schneller auf, wenn wir mit ihnen platt sprechen", sagt Henry Herten, Hauptamtsleiter der niedersächsischen Gemeinde Wiesmoor, der es gern sähe, wenn die Beherrschung der plattdeutschen Sprache in seinem Amt eine Einstellungsvoraussetzung wäre.