Holland ist sicher, glaubte der Busfahrer einer Münchner Reisegruppe und ließ sein Vehikel an einer Autobahnraststätte bei Eindhoven unbewacht stehen.

Wenig später war der Bus aufgebrochen und die wertvolle Kamera eines Reisenden verschwunden. Lebensrisiko, urteilte der Münchner Amtsrichter, den Fahrer trifft keine Schuld. Schließlich müsste auch der essen und trinken, von anderen Verrichtungen ganz abgesehen (Az. 32 C 31258/00).

Betrunkene Engländer gehören zum All-inclusive-Urlaub. Kein Mitleid zeigte das Landgericht Kleve daher mit einer Klägerin, die im Hotel mehrfach von pöbelnden Briten belästigt wurde. Für den Richter "lag es auf der Hand", dass der Alkoholkonsum steigt, wenn die Gentlemen ihre Drinks nicht extra bezahlen müssen (Az. 6 S 369/ 00). Und mit Engländern ist grundsätzlich überall zu rechnen.