Bettkantengeschichten, auf den Plätzen und Straßen von Köln erzählt. Es war einmal ... Beim 1. Märchen- und Sagenfestival tummeln sich Dornröschen und der böse Wolf, die sieben Zwerge und Rumpelstilzchen, Ronja Räubertochter und Aladin. Im Schatten des Doms geht es nicht nur um Abenteuer aus dem Abendland - auch orientalische Erzähler nehmen ihre Zuhörer mit auf dem fliegenden Teppich. Hinweg über endlose Wüsten und fruchtbare Oasen, wo verruchte Kalifen wohnen und traumschöne Prinzessinnen. Im Märchenschlosszelt vor der Oper wird ein Kohlrabi zur Prinzessin und ein Kartoffelstampfer zum König

im Ufa-Palast-Kino verzaubern die Märchenfilmtage mit Klassikern wie Das letzte Einhorn oder Hollywoodfilmen wie Hexen hexen. Und weil Märchenhaftes nicht nur etwas für Kinder ist, lädt das Mövenpick-Restaurant zu so genannten Storydinners (Essen & Erzählen). Hier können große Schmauser zum Beispiel die erotische Seite der Schokolade entdecken. Bettkantengeschichten eben. MB

1. Internationales Kölner Märchen- und Sagenfestival, 5. 10. bis 4. 11. Unter anderem mit der Augsburger Puppenkiste, Harry-Potter-Nacht in der Stadtbibliothek Porz, Sagenweg durch die Kölner Innenstadt. Tickets über die Vorverkaufsstellen von KölnTicket (Tel. 0221/28 01, www.koelnticket.de).

Infos im Internet: www.koelnermaerchenfestival.de