Elton.tv Do., ProSieben, 23.15 Uhr

Welcher Zuschauer ahnt schon, dass die durchschnittliche Fernsehproduktionsfirma ohne ausgebeutete Praktikanten gar nicht überleben könnte? Fernsehmetzger Stefan Raab machte die Praxis öffentlich, indem er den Show-Praktikanten Elton vor die Kamera holte, um ihn dort zur Gaudi des Publikums als dick & doof dastehen zu lassen. Dabei wurde Raabs Opfer derart beliebt, dass es nun in einer eigenen Show Web-Seiten und ihre Macher vorführen darf. Doch Praktikanten aller Sender, die ihr tagein, tagaus den Kaffee kocht, macht euch lieber keine Hoffnungen: Elton, der eigentlich Alexander Duszat heißt, moderierte früher schon im Lokalfernsehen, wo Raab ihn entdeckte.

Tsatsiki, Mama und der Polizist Sa., KiKa, 12.00 Uhr

Der Children's Day of Broadcasting der Unicef ist zwar erst morgen, doch dieser schwedische Kinderfilm empfiehlt sich schon heute. Der kleine Tsatsiki sehnt sich nach seinem Vater, einem griechischen Fischer, den seine Mutter nur einmal im Urlaub traf und den er nie getroffen hat. Während Tsatsiki von seinem Papa träumt, lernt er einen netten Polizisten kennen, den auch die chaotische Mutter bald sehr gern mag. Nur ist das mit der Liebe in der Nähe und dem Vater in der Ferne für die beiden keine leichte Sache. Kein Comic und kein Märchen, sondern die TV-Erstausstrahlung eines Kinofilms für Kinder, der die Welt aus Tsatsikis braunen Kulleraugen sieht.

Sperling und das letzte Tabu Sa., ZDF, 20.15 Uhr

Ein Wochenende. Zwei Krimis. Ein Thema. Und zwar eins, das man inzwischen wirklich nicht mehr sehen kann: Kindesmissbrauch bei Sperling und Schimanski. Schauen Sie sich zumindest diesen Sperling, der während der Sommerferien schon auf Arte lief, trotzdem an. Denn der dicke Kommissar (Dieter Pfaff), ohnehin eine höchst angenehme Ausnahmeerscheinung im Fernsehkrimialltag, übertrifft sich diesmal selbst. Beim Fest eines guten Freundes muss er die abstoßende Entdeckung machen, dass der offenbar mit der eigenen Tochter schläft. Am Morgen liegt der Vater niedergeschossen im Arbeitszimmer. Sperling ermittelt, obwohl er den eigenen Augen kaum traut.

Schimanski - Kinder der Hölle So., ARD, 20.15 Uhr