Die für Februar geplante Gründung der Frauenbank verzögert sich - von den für die Banklizenz notwendigen fünf Millionen Euro Eigenkapital ist erst eine Million vorhanden, und selbst die bloß in Form von Absichtserklärungen. "Die Gründungsveranstaltung soll jetzt im Juni stattfinden", sagt Initiatorin Angelika Huber. Männer sind bei dem Projekt nur bedingt erwünscht: Neunzig Prozent des Grundkapitals müssen von weiblichen Geldgeberinnen kommen.