Während Europas Waffenfabrikanten unter stagnierenden nationalen Verteidigungsbudgets leiden, rüsten ihre amerikanischen Kollegen für fette Jahre. Der Rüstungskonzern Northrop Grumman (baut den B2 Stealthbomber) hat der Industriegruppe TRW ein feindliches Übernahmeangebot unterbreitet - um fit zu werden für Star Wars II, das geplante weltraumgestützte Antiraketensystem der USA. Dem steht kaum noch etwas im Weg, seit George W.

Bush den Etat des Pentagon drastisch aufgestockt hat. Northrop hat bei TRW vielversprechende Technik ausgemacht: Überwachungssatelliten, Raketen, Laser.

Fällt von dem wachsenden Budget auch etwas für Europas Rüstungskonzerne ab?

"Wir sind hier ziemlich autark", findet Sherman Katz vom Center for Strategic and International Studies in Washington. Aber "es wird immer möglich sein, sich profitable Nischen zu suchen", rät Katz den Europäern.