N E W S L E T T E R Reisebrief vom 12. März 2002

1. ERKENNTNIS- Surfin' Europa
2. ONLINE UNTERWEGS - Link-Besprechungen zum Thema
3. FRISCH VOM MARKT - Weitere Angebote von Reiseveranstaltern
4. ZEIT-PROJEKTREISEN - Neues Angebot: England

1. ERKENNTNIS - Surfin' Europa

Von Julia Grobe

Nach den deutschen Fremdenverkehrsämtern widmen wir uns nun den europäischen Tourismuszentralen online. Einige nutzen die Möglichkeiten des Mediums, um neugierig auf ihr Land zu machen und bieten eine Vielfalt an kostenlosen Informationen. Wir zeigen Ihnen, wie sich unsere europäischen Nachbarn online präsentieren

Norwegen im Netz
Die Internetadresse des norwegischen Fremdenverkehrsbüros www.visitnorway.com darf durchaus als Aufforderung verstanden werden, dem Land der Mitternachtssonne einen Besuch abzustatten. Und wenn Sie sich nicht entscheiden können, ob Sie sich lieber ins Schneevergnügen stürzen oder sich an einem klaren Fjord die Sonne auf den Pelz scheinen lassen wollen, dürfen Sie getrost aufhören, sich darüber unnötig den Kopf zu zerbrechen. Unterteilt in Sommer- und Winterangebote, bietet die übersichtliche und klar strukturierte Homepage von A, wie Alphabet, bis Z, wie Zollbestimmungen, viel Wissenswertes rund um den Norwegen-Aufenthalt. Und wen nach diesem virtuellen Trip das Reisefieber gepackt hat, der kann direkt online eine Unterkunft buchen. Und dann heißt es auch von uns: God Tur!

Chatten auf österreichisch
Die österreichische Lebensart mag einen eher traditionellen Ruf haben, für den übersichtlichen und informativen Internetauftritt des dortigen Fremdenverkehrsbüros gilt dies ganz sicher nicht. Sollten Sie zu ihrer nächsten Österreich-Reise noch Fragen haben, können Sie diese unter www.austria-tourism.at versierten Mitarbeitern im Chat stellen. Kaum zu glauben, aber in weniger als fünf Minuten sind Sie um eine Antwort reicher. Doch damit nicht genug der postmodernen Technik: Die leider etwas zu dunkel geratenen Fotos der über 100 Kameras in verschiedenen Regionen und Städten, vermitteln Ihnen einen ersten Eindruck eingeschneiter Berglandschaften und Skilift-Anlagen. Aber auch bodenständige Österreich-Liebhaber kommen auf ihre Kosten. Die Rubrik "Land und Leute" begrüßt etwaige Urlauber mit dem Foto einer gamsbärtigen Gasthausszenerie.

Schweizer Understatement
Nachdem der virtuelle Schweiz-Besucher unter www.switzerlandtourism.ch von einer strahlenden Sophia Loren vor schneeweißer Bergkulisse willkommen geheißen wird, ist unmissverständlich klar: Das kleine Land mit den vielen Sprachen gibt sich kosmopolitisch. Ob kulturinteressierter Single oder naturbegeisterte Familie, im sorgfältig aufbereiteten Freizeitangebot ist für jede Zielgruppe etwas dabei. Viele günstige Lastminute-Hotel-Angebote reizen selbst Unentschlossene zum spontanen Kurztrip. Und wer trotz allem zu den Stubenhockern unter uns gehört, kann das Verlangen seines Freundeskreises nach einer Urlaubspostkarte bequem online per E-Card stillen.

Großbritannien im Überblick
Ob per Bahn, mit dem Flugzeug oder dem Schiff. Welche Art der Anreise Sie auch bevorzugen: Über den genauen Routenplan auf dem größten europäischen Eiland müssen Sie sich keine Sorgen machen. Mit Hilfe einer interaktiven Landkarte gelangt der virtuelle Großbritannienbesucher unter www.visitbritain.com problemlos ans Ziel seiner Reise. Und wer ob der Freizeitgestaltung noch unschlüssig ist, kann sich von ausgefallenen Angeboten inspirieren lassen. Von der magischen Harry-Potter-Rundreise bis zur marinen Hausboot-Kanaltour - ein Mausklick genügt und Sie sind mittendrin. Das ansprechende Design der Homepage und die farbenfrohen Fotos tun ihr weiteres und lassen einen potentiellen Realurlaub in greifbare Nähe rücken.

Mon Dieu, la France!
Obwohl die ‚grande nation' Frankreich sonst kaum eine Gelegenheit auslässt, sich mit ihrer Hauptstadt Paris zu schmücken, ist diese auf der Homepage des französischen Fremdenverkehrsbüros www.franceguide.com eher unterrepräsentiert. Wer eine Reise in die Stadt der Liebe plant, muss für die Onlinerecherche ein gerüttelt Maß an Geduld aufbringen. Leider sieht es auch für andere Rubriken nicht besser aus. Ob beim Stichwort Studienreise oder Strandurlaub, der Frankreich-Interessierte wird stets mit einer unkommentierten Liste der jeweiligen Reiseveranstalter abgespeist. Vergegenwärtigt man sich Frankreichs jährliche Touristenzahlen, kommen schnell Zweifel auf, ob das französische Fremdenverkehrsamt, nach eigener Aussage, tatsächlich für die komplette touristische Auslandswerbung in Deutschland zuständig ist.

Surfen durch´s Land der Seefahrer
Weitaus informativer und übersichtlicher gestaltet ist die Homepage des portugiesischen Fremdenverkehrsbüros. Unter www.portugal-insite.pt präsentiert das westlichste Land Europas abwechslungsreiche Kultur- und Freizeittipps sowie Reiserouten. Die gut positionierten aktuellen Wetterdaten, lassen ein latent vorhandenes Fernweh umgehend Gestalt annehmen. Unterkunft? Kein Problem! Sortiert nach Kategorien, Regionen und Ortschaften, erhält der Suchende eine übersichtliche Resultatliste. Um so bedauerlicher, dass die Möglichkeit einer Online-Buchung nicht gegeben ist. Obwohl die Homepage auf technische Zugaben, wie zum Beispiel Live-Cams, verzichtet, dauert der Seitenaufbau unverhältnismäßig lang. Eine gute Gelegenheit, um erste Urlaubspläne zu schmieden!

Hat Ihnen unser Schwerpunktthema gefallen? Sagen Sie uns, welche Themen Sie interessieren. Welche Schwerpunktthemen würden Sie gern im Reisebrief lesen? reisebrief@zeit.de

2. ONLINE UNTERWEGS

Von Julia Grobe und Christina Avdi

Europa auf einen Klick
Wenn Sie zu der Spezies der eher bequemen Menschen gehören und Ihnen die Suche nach weiteren europäischen Fremdenverkehrsbüros im World Wide Web zu aufwendig erscheint, dann wird Ihnen unter www.fremdenverkehrsamt.com/europa.html die Arbeit abgenommen. Eine Liste aller ausländischen Fremdenverkehrsämter für Europa, die eine offizielle Vertretung im deutschen Sprachraum unterhalten oder direkt per Internet erreichbar sind, lässt die Online-Recherche überflüssig werden. Von Albanien bis Zypern wird der urlaubsinteressierte Suchende fündig und mit Internet-, Email-, Postadressen und Telefonnummern versorgt.
Unter www.reise-preise.de/yellow-pages/eur.html sind auch die meisten europäischen Tourismuszentralen übersichtlich zusammengestellt - zwar nicht alle, aber übersichtlich.

Europa politisch
Weniger unter einem freizeitlichen, sondern vielmehr unter einem (Europa-)politischen Aspekt steht die virtuelle Europa-Reise der nordrhein-westfälischen Landesregierung. Unter dem Motto "Besuchen Sie unsere europäischen Nachbarn" verlinkt die Homepage www.nrw.de/europa/titel_europa_vr.htm auf die Internet-Auftritte der Regierungen oder offiziellen Vertretungen 30 europäischer Länder. Das Angebot ist reichhaltig: Ein Mausklick genügt und der Europa-Interessierte erhält beispielsweise detaillierte Informationen zur Außenpolitik der Türkei oder dem Parlament in Irland.

Hellas online
In Anbetracht, dass die kommende Sommerolympiade in zwei Jahren in Athen stattfinden wird, hat sich das zuständige Fremdenverkehrsbüro noch keine Mühe gemacht, den deutschen Urlaubern mehr Infomaterial über das Land der Hellenen online zu stellen. Die offizielle Homepage www.gnto.gr ist nur zweisprachig - Griechisch und Englisch - zu besichtigen. Dafür gibt es aber eine Menge Informationen über Unterkünfte, kulturelles Leben und wieviel eine Fahrt bei den allgegenwärtigen gelben Taxis kostet.
Eine deutschsprachige private Homepage www.griechenland.de bietet zusätzlich wunderschöne Panoramabilder mit 360-Grad-Blick an - damit Sie das Land der Griechen nicht nur mit der Seele suchen.

3. FRISCH VOM MARKT

Von Julia Grobe

Hüttenwandern in Norwegen
Rucksack schnüren, Wanderschuhe anziehen und los geht´s! Ohne festes Ziel vor Augen in die ruhige und kraftvolle Natur Norwegens. Dank des gut ausgebauten Hütten-Systems ist dies kein Problem. Rund 360 Hütten stehen dem Natur-Liebhaber in ganz Norwegen zur Verfügung. Die Bandbreite reicht von kleinen, unbewirtschafteten Hütten bis zu komfortablen, bewirtschafteten "Berghotels". Damit Sie sich in Norwegens weiter und in großen Teilen einsamer Natur nicht verlaufen, ist eine Mitgliedschaft im DNT (Den Norske Turistforening), dem norwegischen Verein für Bergwandern, unbedingt ratsam. Der DNT stellt Wanderkarten sowie Broschüren zu saisonbedingten Hütten-Öffnungszeiten zur Verfügung, gewährt Preisnachlässe und händigt Schlüssel für nicht bewirtschaftete Hütten aus. In Deutschland repräsentiert NACH NORDEN den DNT und vermittelt auch gleich die Mitgliedschaft.
NACH NORDEN, Drostestraße 3, 48157 Münster
Tel.: 0251 - 324608, Fax: 0251 - 326846
E-Mail: helga.rahe@huettenwandern.de
Internet: www.huettenwandern.de/

Klänge und Klöster in Karelien
Eine neue Rundreise der besonderen Art bietet die Karelien-Studienreise von Studiosus. Während der 15-tägigen Tour entlang der russisch-finnischen Grenze erleben Sie orthodoxe Gottesdienste, Runensänger, die Verse aus einem finnischen Nationalepos rezitieren und vor allem die Stille der wenig erschlossenen Regionen zwischen Helsinki, dem Ladoga- und Onegasee und St. Petersburg. Im Mittelpunkt der Reise stehen landestypische Burgen, Schlösser, Klöster und Künstler Kareliens.
Studiosus Reisen München GmbH, Riesstr. 25, 80992 München
Tel.: 089 - 500600, Fax: 089 - 50060100
E-Mail: tours@studiosus.com
Internet: www.studiosus.de

4. ZEIT-PROJEKTREISEN - Neues Angebot: England

Blütenfülle und kulturelle Glanzlichter im Süden Englands

Mit der Kunsthistorikerin Dr. Claudia Karstedt, ZEIT-Korrespondent Jürgen Krönig und dem National Trust

Termin: 15. Juni bis 26. Juni 2002

Auf dieser Busrundreise erleben Sie die schönsten Gärten Englands. Dazu historische Stadtanlagen und Herrensitze, die es so dicht gedrängt in Europa kein zweites Mal gibt. Bummeln Sie durch bezaubernde Städte wie Winchester, Salisbury, Wells. Bestaunen Sie die prähistorischen Stääten von Stonehenge und Old Sarum! Und wo immer es möglich ist, führen Sie die Wissenschaftler des National Trust durch weltberühmte Gärten wie Mottisfont Abbey, Hidcote Manor oder den Landschaftspark von Stourhead. Drei Tage wird Sie unser England-Korrespondent Jürgen Krönig über aktuelle Entwicklungen in Politik und Gesellschaft informieren.
Teilnehmer: 20 bis 25 Personen
Preise: 2 220,- Euro pro Person im Doppelzimmer
407,- Euro Einzelzimmerzuschlag (nur begrenzt verfügbar)

Im Preis enthalten sind: Linienflüge in der Touristenklasse mit Lufthansa oder einer anderen IATA-Gesellschaft und in Flugzeugen des regulären Liniendienstes ab und bis Berlin. Landtransporte und Eintritte wie im Reiseablauf angeführt, einschließlich der Transfers und Ausflüge, sofern sie nicht als "Möglichkeit/Gelegenheit" oder "fakultativ" gekennzeichnet sind Jahresmitgliedschaft in National Trust Unterbringung in Doppelzimmern mit Dusche/Bad und WC in 3-Sterne-Superior-Hotels:
15.-18. Juni 2002, 3 Nächte in Tunbridge Wells Hotel Rose & Crown
18.-22. Juni 2002, 4 Nächte in Winchester Royal Winchester Hotel
22.-26. Juni 2002, 4 Nächte in Bath Pratts Hotel (Änderungen vorbehalten)

Außerdem sind Reiserücktrittskostenversicherung/Insolvenzschein, Qualifizierte Reiseleitung, ein hochwertiger Tatonka-Tagesrucksack von unserem Ausrüster Globetrotter, wie auch ZEIT/Windrose-Informationsmaterial mit Literaturempfehlungen im Preis mit inbegriffen.

Sie können das gesamte Programm der Reise online unter www.zeit.de/projektreise/england/programm.html finden.

Alle ZEIT-Reisen finden Sie auch unter www.zeit.de/zeitreisen.

Wenn Sie sich für diese oder eine andere unserer ZEIT-Projektreisen interessieren und sich unverbindlich vormerken lassen wollen, kopieren Sie sich bitte folgenden Coupon und schicken ihn ausgefüllt per Mail an Bernd Loppow, der die Projektreisen betreut: zeitreisen@zeit.de.

Ja, ich möchte mich unverbindlich für folgende ZEIT-Projektreise vormerken lassen und erhalte den Katalog mit dem Detailprogramm.

Liebe Leserin, lieber Leser, weckt der Reisebrief Ihr Interesse? Dann lassen Sie sich doch ein Stück weite Welt in Ihren elektronischen Briefkasten schicken und abonnieren Sie ihn kostenlos unter www.zeit.de/newsletter

Wir freuen uns über Ihren Kommentar oder Ihre Anregung: reisebrief@zeit.de

Dieser Reisebrief wird gesponsert von der Deutschen Lufthansa AG

Zur Startseite
 
    Service