MARTIN BLOECK, 27 Jahre, sucht einen Zirkuswagen und Leute, die mitziehen

Den Zettel hat Nancy gemacht. Bei ihr geht so etwas superschnell: Wenn ein Wunsch mal da ist, packt sie es sofort an. Eigentlich könnte sie selbst ja mehr dazu sagen. Aber sie ist gerade auf Mallorca, wo sie für einen Finca-Besitzer Pferde versorgt. Den Drachen mit den drei Köpfen hat ein Kind in einem Ferienlager gezeichnet, bei dem wir als Betreuer dabei waren.

Nancy hab ich in einem illegalen Kino in Friedrichshain kennen gelernt. Sie hält hier nichts, sie würde am liebsten sofort los, am besten auf zwei Pferden in Richtung Osten.

Aber ich hänge noch an der Stadt. Ich bin nicht derjenige, der sich aufs Pferd schwingt, und sie hätte keine Lust zu dem, was ich einmal machen möchte: ein Projekt mit psychisch Kranken auf dem Land. Der Wagen ist wohl der kleinste gemeinsame Nenner für uns. Es wäre ein Übergang: eine Bleibe, mit der man für zwei, drei Wochen ins Grüne fahren könnte, wo man Kaffee kochen kann und nicht nass wird. Dazu ein Stück Land pachten, den Wagen darauf stellen und fertig.

Es wäre schön, noch andere Leute dazu zu finden. Natürlich würden wir es auch zu zweit oder dritt machen, aber schöner wäre es mit mehreren.

Bei der Suche nach Mitreisenden nach netten Menschen zu suchen und dies auf den Zettel zu schreiben ist natürlich Quatsch. Schließlich hält sich jeder für nett. Noch hat sich gar niemand auf den Zettel gemeldet. Ich hab aber auch noch einige bei mir liegen, die ich noch aufhängen müsste. Im Augenblick schreibe ich erst mal das Konzept für mein Projekt auf dem Land. Ich träum so viel - aber jetzt will ich wirklich mal was draus machen.

MARZIA MONTANARI, 35 Jahre, bietet Italienischunterricht an