In diesen nassen Späterherbsttagen, wo der Fall Möllemann am Fallschirm an unserem inneren Auge vorüberschwebt, kommt uns eine trockene Frage von Professor Steinfeld (SZ) in den Sinn: Ist Martin Walser der homo sacer der Gegenwart - von keinem geliebt, von allen gehasst? Ein Sündenbock, von den politisch Korrekten in die Wüste gejagt? Und ist nicht, fragen wir uns, Jürgen Möllemann, 57, der homo sacer der FDP, der, kaum dass er laut an die Juden denkt, sein geliebtes Vaterland verlassen und auf Gran Canaria Asyl suchen muss? "Die Jagd der FDP hat mich ins Herz getroffen", sagt Herr Möllemann traurig, und er hat ja so Recht. Nicht einmal Cornelia Pieper, die entlaufene Hausfrau, half ihm mit Genesungswünschen auf die Beine, keine Nelke von Fleurop, keine Vordruckpostkarte aus der Drogerie Schlecker. Dann verkündete Herr Westerwelle, Herr Möllemann befinde sich zur geistigen Rekonvaleszenz auf einer Schweizer Alm. Auch in dieser Lüge stecken 18 Prozent Niedertracht. In Wahrheit salbt Jürgen Möllemann auf Gran Canaria seine Wunden, von Fotografen gehetzt und Freunden versetzt. Er kuriert sein Herzflimmern, aber auf eigene Kosten. "Das bin ich mir wert." Er beutet nicht die Gemeinschaft aus, sondern gibt sich selbst den Solidarzuschlag. Auf den Fotos von Bild trägt er unfallfrei eine reformfreudige Krankenbadehose zum schnelleren Subventionsabbau. Das gelb-blaue T-Shirt flattert steuerfrei im Wind, dem himmlischen Kind. Möllemann sagt "Ich" und meint sich auch. Er zeigt uns Warmduschern den Weg aus der Krise. Während Kassenpatientenparasiten mit teuren Unterwassermassagen dem Sozialsystem die Luft abdrehen, genügt Möllemann ein kostenfreies Bad in der Menge. Während sich der geistig besser verdienende Herr Westerwelle im Guidomobil durchs flache Land kutschieren lässt, steuert Jürgen Möllemann seinen Toyota-Jeep eigenhändig über steile Küstenstraßen und kauft sich seine Herzmedikamente selbst. "Weil ich es bin." Das ist seine Ich-AG. Er bringt Opfer nur für sich selbst und macht Ernst mit der Selbstbewirtschaftung. Deshalb wird er wiederkommen, denn er ist die Menschwerdung der FDP, er ist Fleisch vom Fleische, und seine Leistung wird sich lohnen. "Klartext. Mut. Möllemann." An Halloween des Jahres 2006 wird Möllemann Auto- und Ölminister in der Regierung Roland Koch. In diesen Tagen ist er für einen Augenblick von sich selbst zurückgetreten, damit Westerwelle in Ruhe untergeht. Möge Guido heute an Höhe gewinnen, damit er morgen umso tiefer fällt. Möllemann ist nicht alles, aber ohne ihn ist alles nichts. F.D.P. Kämpfen Jürgen, kämpfen!