© Dima Korotayev/Reuters

Die Ortswahl dieser jüngsten Bush-Proklamation hätte symbolischer nicht ausfallen können: Auf einem Testgelände in der Nähe von Alamagordo explodierte im Frühjahr 1945 die erste Atombombe - die nächsten zwei fielen auf Hiroshima und Nagasaki.

Ground Zero in Grosnyj

Stilles gegenseitiges Einverständnis Amerikas und Russlands wird - ganz unabhängig von den Abstimmungen der Vereinten Nationen - die Zukunft des "war on terrorism" bestimmen. Die Geiselnahme von Moskau hat peinsamste Konsequenzen für den Irak: Putin wird Bush ebenso wenig in die Arme fallen, wie der Amerikaner strengste, längst fällige Vorbehalte erheben wird gegen das Vorgehen der russischen Armee in Tschetschenien. Dessen Hauptstadt Grosnyj sieht heute aus wie Ground Zero in Manhattan an dem Tag, da die Wolkenkratzer zusammenstürzten. Putin weist die Schuld daran tschetschenischen Terroristen zu. Wenn Saddam Hussein in den nächsten Tagen nicht jeglichen Widerstand einstellt, dann könnte Bagdad vielleicht Grosnyj gleichen. Nur eines wird auf diese Weise so schnell nicht verschwinden - der Terrorismus der islamischen Welt. Im Gegenteil.