Ein Adventskalender. Aufklappbar, mit 24 Überraschungen. Total normal um diese Zeit? Abwarten. Denn wenn sich hier die Türchen öffnen, steckt keine Schokolade dahinter, sondern eine Live Show der überirdischen Art.

Alljährlich wird das Augsburger Rathaus zum lebenden Adventskalender umfunktioniert. Dann erscheinen hinter den Fenstern junge Damen im Engelskostüm, um auf das staunende Publikum weihnachtliche Weisen herabzumusizieren. Engelesspiel heißt die Attraktion des traditionsreichen und stark frequentierten Christkindlesmarkts (aktuell angepeilte Besucherzahl: 900 000), der sich rund um den prächtigen Renaissancebau gruppiert. Die Ehre, diesen beflügelnden Job auszuüben, wird jedes Jahr 24 Augsburger Mädchen zuteil. Dass dafür längst nicht jede in Frage kommt, zeigt das pingelige Auswahlverfahren: Ein liebliches Gesicht ist unerlässlich, ebenso Musikalität, Grazie und, Achtung!, Schwindelfreiheit. Also bitte, auch wenn zur Sicherheit die Bergwacht bereit steht - Vom Himmel hoch auf keinen Fall wörtlich nehmen.

Augsburger Christkindlesmarkt bis 24. 12, werktags 9.30-20, sonntags 10-20 Uhr, Engelesspiel an den Adventswochenenden 18 oder 19 Uhr. Termine im Internet: www.christkindle.com