Gefahr für den Weltfrieden.

Wer bedroht den Frieden der Welt im Jahre 2003 am meisten? Saddam Hussein mit Nervengas und Scud-Raketen? Oder doch Nordkoreas Kim Jong Il, die "Sonne der Menschheit", mit seinem Faible für Atomwaffen? Weit gefehlt. Zumindest, wenn es nach den Usern der Europa-Online-Ausgabe des amerikanischen Nachrichtenmagazins Time geht, ist der Fall sonnenklar: Die USA sind die wahre Bedrohung. Satte 83 Prozent der bisher abgegebenen Stimmen - immerhin eine Viertelmillion - entfielen auf Amerika. Der Irak und Nordkorea landeten mit neun, beziehungsweise acht Prozent abgeschlagen auf den Plätzen.

ZEIT-Auflage steigt weiter.

Auch im 4. Quartal 2002 ist die verkaufte Auflage der ZEIT gestiegen. DIE ZEIT konnte um 1,6 Prozent zulegen und erreichte 450 067 Exemplare. Die anderen überregionalen Zeitungen mussten überwiegend Einbußen hinnehmen. Die Welt am Sonntag kam auf 411 544 (minus 3,8 Prozent), die Auflage der Welt brach um 16,3 Prozent auf 210 759 ein, die FAZ verlor über 16 000 (minus 4,1 Prozent). Die Frankfurter Rundschau kam auf 183 235 (minus 4 Prozent). Die Süddeutsche Zeitung legte um 1,8 Prozent zu auf insgesamt 438 379 Exemplare.