Franz Wolf, 69, ist Präsident des Bundes deutscher Karneval, dem mehr als 4600 Karnevalsgesellschaften und 2,7 Millionen

Mitglieder angehören. Er selbst ist seit 35 Jahren aktiver Karnevalist. Jetzt hat sein Verband der Presse verkündet: Auch wenn es zu einem zweiten Golfkrieg kommt, wird in Deutschland Karneval gefeiert.

Kommt es zum Krieg mit dem Irak, soll nach Ihrem Willen der Karneval trotzdem stattfinden. Beim ersten Golfkrieg 1991 waren Sie noch anderer Meinung.

Und habe es nachträglich bereut. Alle haben damals trotzdem fröhlich gefeiert, die Franzosen, die Italiener, am meisten die Amerikaner. Nur wir Deutschen haben gekniffen, weil damals allgemeine Unruhe herrschte und wir Angst vor Ausschreitungen hatten. Keiner hat das im Nachhinein verstanden.

Warum sollen wir jetzt ein Ereignis ausfallen lassen, dem Millionen Karnevalisten seit einem Jahr entgegenfiebern? Für einen Krieg zwischen Irak und Amerika, mit Unterstützung der Briten, bei dem wir höchstens humanitäre Hilfe leisten und unsere Luftwaffenstützpunkte für die Amis zur Verfügung stellen?!

Noch ist es nicht ausgeschlossen, dass deutsche Soldaten im Kriegsfall aktiv beteiligt werden.

Was wäre, wenn? Darüber mache ich mir erst dann Gedanken, wenn es so weit ist. Dass es so weit kommt, kann ich im Übrigen keinesfalls glauben.