Vierflügler aus der Urzeit.

Dass die Vögel von Dinosauriern abstammen, gilt unter Paläontologen als ausgemacht, doch war bisher nicht klar, wie sich die ersten Urtiere in die Luft erhoben. Nun haben chinesische Forscher sechs Skelette einer bisher unbekannten frühen Flugsaurier-Art ausgegraben. Besonderes Kennzeichen des Microraptor gui: Vorder- und Hinterbeine sind gefiedert. Wie die heutigen Flughörnchen glitt der Microraptor vor 130 Millionen Jahren mit gespreizten Gliedern von Baum zu Baum, vermuten seine Entdecker. Mit seinen vier Flügeln schlagen konnte er wohl nicht (Nature, Bd. 421, S. 335).

Regenschutz im Nanowald.

Ein Regenschirm, der auf Knopfdruck zum Schwamm wird - dieses Prinzip funktioniert zumindest in der Nanowelt. Chemiker vom amerikanischen Massachusetts Institute of Technology haben ein Material entwickelt, das sich von wasserabweisend auf wasseranziehend umschalten lässt. Dazu bestückten sie ein Goldplättchen mit speziellen Molekül-Ketten, die wie Grashalme emporragen. Deren oberes Ende stößt Wasser ab, ihr Mittelstück zieht Wasser an. Durch Anlegen einer Spannung können die Forscher die Moleküle so dirigieren, dass entweder der wasserabweisende Kopf oder das Mittelstück nach außen zeigt (Science, Bd. 299, S. 371).

Vernetztes Wahlvolk.

Erfolgreich verlaufen ist die erste Abstimmung in der Schweiz, an der die Bürger per Internet teilnehmen konnten: 323 Stimmen gingen am vergangenen Sonntag in der Gemeinde Anières übers Netz ein, mehr als die Hälfte der Voten. Um die Sicherheit des Verfahrens zu testen, hatte eine eigens beauftragte Spezialfirma versucht, das System zu hacken - ohne Erfolg. Bei der Abstimmung ging es um einen öffentlichen Kredit für die Renovierung eines Restaurants.