Rüdiger Hachtmann: Epochenschwelle zur Moderne. Einführung in die Revolution von 1848/49

edition diskord, Tübingen 2002

255 S., 16,- e

Kaum ein historisches Ereignis ist so umstritten wie die - gescheiterte - Revolution von 1848. Zum 150. Jubiläum vor fünf Jahren erschien eine Flut von Publikationen, die das anhaltende Interesse an dieser Weichenstellung der deutschen Geschichte bekundet. Der Historiker Rüdiger Hachtmann, dem wir eine großartige, umfassende Darstellung Berlin 1848 (J. H. W. Dietz Verlag, 1997) verdanken, hat nun eine Einführung verfasst, in der er die neueren Forschungen bilanziert, die Grundlinien der Entwicklung zwischen 1847 und 1849 nachzeichnet und den Horizont für neue Fragen öffnet. Sehr empfehlenswert.

Harald Welzer, Sabine Moller, Karoline Tschuggnall: "Opa war kein Nazi".

Nationalsozialismus und Holocaust im Familiengedächtnis

Fischer Taschenbuch, Frankfurt a. M. 2002