[Abstract] Studien haben gezeigt, dass die Arbeitszeit unter den Lehrern in Deutschland ungerecht verteilt ist. So hat eine Untersuchung in NRW ergeben, dass die Arbeitsstunden der Lehrer zwischen 3562 Stunden und 930 Stunden pro Jahr divergieren. Bislang galt als Berechnungsgrundlage die 45-Minuten-Unterrichtsstunde, deren Anzahl für alle Lehrer einer Schulform gleich war. In Hamburg hat jetzt eine Kommission der Schulbehörde ein neues Arbeitszeitmodell erstellt. Danach soll das gesamte Kollegium 46,5 Stunden pro Woche arbeiten. Das Modell berücksichtigt u.a. die unterschiedliche Vor- und Nachbereitungszeit der verschiedenen Fächer sowie das Engagement der Pädagogen außerhalb des Unterrichts.[Zum Artikel]