Politik

außenpolitik: Falken der Freiheit

Wo sind Amerikas Freunde in Deutschland geblieben? Der Bush-Kurs hat die Liberalen verstört. Suche nach einer verschollenen Spezies: Den "Transatlantikern"

interview: "Europa ist eine echte Macht"

Der Irak-Krieg ist Vergangenheit, und der Friede in Nahost hat Zukunft: Außenminister Joschka Fischer über eine neue Weltordnung, Amerika und das Gewicht der Europäischen Union. Ein ZEIT-Gespräch

PDS: Aktion Denkmalpflege

Früher war die PDS schick, nun streitet sie, und der Nachwuchs flieht. Nur die Alten bleiben

kosovo: Das lange Frieren

Die Vereinten Nationen kämpfen im Kosovo für Recht und Stromversorgung. Ein Lehrstück für den Irak

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

sars: Die infizierte Weltwirtschaft

Die Lungenkrankheit SARS bedroht die internationale Konjunktur. Deutsche Unternehmen richten Krisenstäbe ein und reagieren mit Notfallplänen auf mögliche Produktionsausfälle in Asien

interview: Schlecht gerüstet

SARS hat Schwächen in der deutschen Seuchenprävention offenbart. Ein Gespräch mit Alexander S. Kekulé

aids: Die vergessene Epidemie

Tag für Tag sterben 6300 Afrikaner an Aids. Doch der weltweite Terrorismus und SARS haben das Drama des Kontinents aus den Schlagzeilen verdrängt

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

staatsfinanzen: Wenn der Rotstift regiert

Hans Eichel fehlen 34 Milliarden Euro, im kommenden Jahr drohen neue Schulden in Milliardenhöhe. Selbst seine Minimalziele kann der Finanzminister nicht mehr erreichen

sozialreformen: ?Unser Land braucht Erneuerung?

Zwanzig Jahre Sozialabbau waren der falsche Weg. Aber auch die Gewerkschaften lagen mit ihrer reinen Verteidigungshaltung daneben. Im ?Diskussionspapier für den geschäftsführenden Vorstand? kritisiert DGB-Chef Sommer neben Reformplänen von Rot-Grün den Konservativismus in den eigenen Reihen. Wir dokumentieren die Vorschläge

film: Ein Leben wie ein Drehbuch

Regina Ziegler hat 300 Filme produziert. Das jüngste Werk der rastlosen Unternehmerin läuft gerade im Kino: "Suche impotenten Mann fürs Leben"

förderfilz: Schlaraffenland ist abgebrannt

Berlin streicht Subventionen für den Wohnungsbau: Ehemals lukrative Steuersparmodelle werden für die Zeichner von Immobilienfonds zum finanziellen Desaster

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Zukunft ist anderswo

In Deutschland interessierte sich für Hans Schöler kaum jemand. Jetzt arbeitet der Stammzellforscher in den USA - und erregt weltweit Aufsehen. Er forscht und lehrt seit 1999 an der University of Pennsylvania. Der Biologe strebte ursprünglich eine Karriere in Deutschland an. Doch trotz hervorragender Noten und Veröffentlichungen fand er an deutschen Universitäten keinen Job. In den USA gehört der heute 50-Jährige zu den führenden Stammzellforschern. Seine Mitarbeiterin Karin Hübner ging mit nach Pennsylvania. Nun steht die medizinisch-technische Assistentin als Erstautorin über Schölers jüngstem Artikel in Science, der entwicklungsbiologische Erkenntnisse auf den Kopf stellt

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

zeitgeschichte: Hitlers zufriedene Räuber

Wie deutsche Soldaten im Zweiten Weltkrieg die besetzten Länder leer kauften: Heinrich Bölls Feldpostbriefe werfen auch ein Licht auf Politik und Praxis von Görings Schleppererlass. Die Versorgung der Lieben zu Haus mit Nahrungsmitteln und Luxuswaren störte zwar die Zollbehörden, entlastete aber den Kriegshaushalt des Reiches

Das Letzte

Wie hält es das vereinigte Volk mit dem Abwasch?

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Tipps und Termine

Summer School an der Hochschule Bremerhaven, Diplom-Studiengang "Molekulare Biomedizin" an der Uni Bonn, Jahresaufenthalt in den USA für professionelle Au-pairs, Hamburg Preis "Nachhaltige Wirtschaftsinformatik 2003", Fernstudiengänge an der FH Koblenz

+ Weitere Artikel anzeigen