Krise als Chance nennt die Filmakademie Baden-Württemberg ihr Forum für Existenzgründer in der Film- und Medienbranche. Am 26. Juni diskutieren in Ludwigsburg Anfänger, aber auch erfahrene Medienschaffende über die Branche. Die Teilnahme ist kostenlos. www.filmakademie.de/aktuell/index.php3

Die besten Unternehmensideen von Studenten aus ganz Europa werden beim Gründerwettbewerb Les Trophées de l’Innovation ausgezeichnet. Der erste Preis beträgt 1500 Euro. Ausgerichtet wird der Wettbewerb von der französischen Zeitschrift L’Etudiant und der Industrie- und Handelskammer Reims-Epernay. Bewerbungsschluss ist der 30. Juni. www.letudiant.fr , Rubrik Trophées Awards oder www.innovact.com

Netzubis.de ist eine neue Initiative, die Lehrstellensuchende und Unternehmen zusammenbringen will. Jedes Unternehmen kann abgewiesene Bewerber, die es für qualifiziert hält, durch ein Referenzschreiben anderen Mitgliedern empfehlen. Abgelehnte Bewerber können sich außerdem auf www.netzubis.de registrieren lassen, um Unternehmen auf sich aufmerksam zu machen.

Absolventen der Arbeitswissenschaft, Soziologie und Psychologie, aber auch der Rechts- und Wirtschaftswissenschaft können an der Universität Bremen den Master-Studiengang European Labour Studies belegen. Sie werden in zwei Semestern in die Arbeitspolitik europäischer Institutionen und in die vergleichende Analyse von Arbeitsbeziehungen in EU-Ländern eingeführt. Das zweite Semester können sie an einer ausländischen Partneruniversität verbringen. Bewerbungen für das Wintersemester 2003/04 werden bis zum 31. Mai angenommen. www.european-labour-studies.de

Frauen in der Berufswelt sind das Thema des Frauennetzwerkes Business and Professional Women (BPW). Vom 26. bis 28. September lädt BPW zur Konferenz Smart Leaders’ Future Strategies nach Rom. In Vorträgen und Workshops werden Themen wie Work-Life-Balance, Mentoring und weibliche Vorbilder behandelt. Die Teilnahme kostet 150 Euro. www.bpw-germany.de