[Abstract] Immer sanfter reparieren Chirurgen kranke Herzen. Sie operieren durch vergleichsweise winzige Löcher hindurch, anstatt die Brust aufzusägen. Sie nähen Adern an schlagende Herzen an. Sie verzichten auf den Einsatz von Herz-Lungen-Maschinen. Und sie holen sich Roboter als Verstärkung in den OP. „Minimal invasiv“ ist das neue Zauberwort. Doch Experten warnen: Schonend ist nicht immer besser.[Zum Artikel]