Politik

Labour: Eins zu null für Tony

Allen Unkenrufen der Presse zum Trotz wurde Tony Blair beim Labour-Parteitag von den Delegierten gefeiert

spd: Abschied von der großen Harmonie

Was wird von der SPD übrig bleiben, wenn Schröder mit seinen Reformen fertig ist? Sang- und klanglos verschwinden wird sie sicher nicht. Aber ihre Identitätskrise hat historische Ausmaße. Die deutsche Sozialdemokratie, wie wir sie kannten, wird es in Zukunft wohl nicht mehr geben

Anatomie einer Nation: Leben in Deutschland

Wie leben wir, was hat sich verändert - und warum? In dieser Woche beginnt eine 29-teilige ZEIT-Serie. Sie schildert, wie wir auf die Welt kommen, wie wir lieben, lernen, arbeiten, glauben, spielen, träumen, alt werden und sterben - eine Entdeckungsreise in das eigene Land

Porträt: Politik vom Wickeltisch

Familie, Demografie, Bildung und noch mal Bildung – das sind die großen Themen des dänischen Soziologen Gøsta Esping-Andersen. Jetzt hat ihn die SPD entdeckt

Kohle: Ein Dorf fährt in die Grube

Jahrelang haben die Einwohner von Horno in der Lausitz gegen den Braunkohlebagger gekämpft – und verloren. Gewonnen haben sie die Einsicht, wie Politik so funktioniert. Mit ihrem neuen Wohnort hätten sie es schlechter treffen können. Ein Abschiedsbesuch

SPD: Das Genossen-Trauma

In der SPD geht die Angst um. Böse Erinnerungen an den Machtverlust 1982 werden wach. Aber noch gibt es kein Drehbuch für einen Regierungswechsel

Recht: Weg mit dem Tuch!

Kopftücher für Lehrerinnen? Warum nicht gleich die Scharia einführen? Zwischenruf eines Muslims

Luftsicherheit: Frei zum Abschuss

Ein „Luftsicherheitsgesetz“ soll den Einsatz der Bundeswehr gegen Zivilflugzeuge regeln. Das Grundgesetz wird zurechtgebogen

Truppenmoral

27 israelische Piloten protestieren - und treffen einen wunden Punkt

Stalinismus: Wunderland DDR

Nicht nur die DKP, auch Gewerkschafter, Jusos, Spontis, Autonome – viele Linke hatten es sich mit dem Regime in Ost-Berlin gemütlich gemacht. Heute wollen sie nichts mehr davon wissen

Europa: Aufstand der Zwerge

Auf dem EU-Gipfel in Rom machen die kleinen Staaten gemeinsam Front. Sie fordern: Keine Verfassung auf unsere Kosten

Essay: Willkommen im Club

Die Europäische Union ist ohne historisches Beispiel. Sie widerlegt die Lehre des deutschen Idealismus, nach der eine Nation auf der Einheit von Volk und Staat beruhen muss

Texas: Hufeisen oder Brezel

Wer in Amerika den Zuschnitt der Wahlkreise bestimmt, gewinnt auch die Wahlen. Haben die Republikaner von Texas schmutzige Tricks benutzt? Sind die Demokraten schlechte Verlierer? Protokoll eines Polit-Westerns

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Unternehmen: Zwei Brüder, zwei Rivalen

Sie sind Unternehmer, sie sind Erfinder, sie sind erfolgreich. Ihr Antrieb: Was der eine hat, will der andere auch. Ein Besuch bei den Geschwistern Moretti Polegato

recht: Betriebsgeheimnisse

Deutsche Kapitalgesellschaften ignorieren geltendes Recht und weigern sich, ihre Bilanzen zu veröffentlichen. Die Justizbehörden tolerieren das Kartell des Schweigens

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

medizin: Gift im Jungbrunnen

Die Hormontherapie in den Wechseljahren ist gefährlich. Doch viele Ärzte verharmlosen die Risiken noch immer

physik: Kein Weg zurück

Bislang galten Zeitreisen zumindest theoretisch als möglich. Nun scheint die Stringtheorie den Trip ins Gestern zu verbieten

gesellschaft: Wie man in Deutschland geboren wird

Nie war die Zahl der Geburten so niedrig – und der Aufwand vor dem Ereignis so hoch. Nichts bleibt bei der „Operation Nachwuchs“ dem Zufall überlassen. Trotzdem sind die Eltern unsicherer denn je

Ein Kind als i-Tüpfelchen

Über den Rückgang der Geburtenrate, die abnehmende Fruchtbarkeit und die Rolle des Kindes in der Partnerschaft

hochschule: Humboldt in Kairo

In der ägyptischen Hauptstadt eröffnet am Sonntag die erste deutsche Universität im Ausland. Mit solchen Filialen wollen hiesige Hochschulen am internationalen Bildungsmarkt teilhaben

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Ost-Kunst: Die Lüge vom großen Glück

„Berlin-Moskau“ und „Traumfabrik Kommunismus“ – zwei Ausstellungen in Berlin und Frankfurt verklären die Sowjetunion zum Hort des Schönen. Und schütten die Gräben des 20. Jahrhunderts zu

Theater: Auf See mit Rindbad, dem Rehfahrer

Unheimliche Theaterreisen in die Vergangenheit: In Berlin inszeniert George Tabori Lessings „Juden“, Jürgen Kruse macht Salome zum Popstar, und Nicolas Stemann seziert Kleists „Käthchen“

gedenken: Ein stiller Kämpfer

Harald Poelchau, Pfarrer im Gefängnis Tegel, half den Inhaftierten des Nazi-Regimes. Eine Erinnerung zum 100. Geburtstag

Glosse: Das Letzte

Aktenzeichen 1 BvR 2243/02 gelöst: Vor die Verbreitung von Texten über den Kanzler hat Karlsruhe nun die Anfrage im Kanzleramt geschaltet

Oper: Die singende Fräse

Doris Dörrie macht aus Puccinis „Turandot“ in Berlin einen japanischen Comic

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

+ Weitere Artikel anzeigen