die zeit: Gab es Momente, in denen Sie daran gezweifelt haben, ob Sie diesen Film überhaupt fertig kriegen? Es muss eine monumentale Anstrengung gewesen sein.

Quentin Tarantino: Für mich klingt das so wie: Glückwunsch zur Besteigung des Mount Everest.

zeit: Inzwischen sind nach achtmonatigen Dreharbeiten in China, Japan und den USA sogar zwei Mount Everests daraus geworden.

Tarantino: Stimmt, das Bergsteigen ist noch lange nicht vorbei. Von Kill Bill, Teil zwei, haben wir noch nicht mal die Hälfte geschnitten. Zu dieser Arbeit muss ich gleich zurück.

zeit: Das Samurai-Epos Kill Bill ist Ihr vierter Film, worauf Sie im Vorspann ausdrücklich hinweisen. Obwohl schon Reservoir Dogs, Pulp Fiction und Jackie Brown randvoll waren mit Zitaten und Anspielungen auf andere Filme, scheinen Sie diesmal noch einen Schritt weitergegangen zu sein.