In dem Bericht über die vielen unterschiedlichen Standards bei WLANs, also jener Funktechnik, die es möglich macht, von Büros, Cafés, Flughäfen oder von zu Hause aus via Laptop kabellos zu surfen, haben wir uns leider verheddert. Im Artikel "Kuddelmuddel" (ZEIT, Nr. 5/04) war zu lesen, dass Apple den Standard 802.11a benutzt. Das ist falsch. Apple verwendet den Standard 802.11g, der mit dem hierzulande verbreiteten b-Standard kompatibel ist. DZ