Wieder einmal flattert der CDU-Arbeitnehmerflügel gackernd durch die Weltgeschichte und fällt Angela Merkel in den Rücken. Dabei will uns die künftige Bundeskanzlerin doch bloß neue Arbeitsplätze schenken. Und die Lockerung des Kündigungsschutzes für ältere Menschen gibt es sogar gratis dazu! Lieber christlicher Arbeitnehmerflügel – warum nicht? Kennt die Bibel etwa einen Kündigungsschutz? Im früheren Sparta mussten sich die überflüssigen Alten auf Geheiß der Götter vom Felsen ins blaue Meer stürzen. Requiescat in pace. Wir Heutigen sind ihnen gnädig. Wir erlösen Mitmenschen über fünfzig vom Sklavendasein im Büro und schenken ihnen die wohlverdiente Freiheit. Sie dürfen jede neue Arbeit annehmen, gern auch unter Mindestlohn. Zum Vergleich: Unter Ramses II. mussten Arme und Alte tonnenschwere Steinquader auf Holzstämmen durch die Wüste wälzen, ohne Freizeitausgleich, bei sengender Hitze. Heute muss ein Obdachloser lediglich seine federleichte Nylondecke vor Karstadt ausrollen und braucht nicht einmal zu schwitzen. Überhaupt ist die Geschichte ein guter Lehrmeister. Jahrhundertelang war es edler Brauch, die Arbeitskraft nur nach Bedarf zu nutzen. Tagelöhner nannte man diese Menschen. Sie lebten glücklich von der Luft und von der Liebe, ganz ohne Sozialzwangsversicherung. Wer will das nicht? Würde es unser Stadtbild nicht bereichern, wenn künftig wieder Tagelöhner mit einem fröhlich Lied auf den Lippen vorm Rathaus zusammenkämen und sich den Winterschlaf aus den Kleidern schüttelten? Lächelnd wärmte der Märzsonne sanfter Strahl ihre garstigen Frostbeulen, die sie sich im offenen Winterquartier zugezogen haben. Plötzlich bahnt eine schwarze Limousine sich den Weg durch die jäh verstummende Menge. Ein ritterlicher Herr entsteigt dem edlen Gefährt und verteilt die tägliche Arbeit. Hier ist auf einem Bankiersanwesen eine Selbstschussanlage zu bauen, dort ein verstopftes Klärbecken zu reinigen. Dankbar sinken die Tagelöhner in die Knie, denn so belohnt man die neue Mitte. Aber typisch. Blind für die Farbenpracht des Schicksals, will der CDU-Arbeitnehmerflügel solch ergreifende Szenen nicht sehen. Dabei waren seine Vorfahren selbst einmal Tagelöhner. Frau Merkel, zögern Sie nicht. Versetzen Sie Ihre Arbeitnehmer in jenen Stand zurück, dem diese angehören seit Anbeginn der Zeiten! Finis