Politik

kommentar: Die offene Flanke

Das „Waffenstillstandsangebot“ von Al Qaida wurde von den europäischen Regierungen empört zurückgewiesen. Doch wie resistent ist die europäische Öffentlichkeit auf Dauer gegen die Verlockung des „Appeasement“?

Wer bietet mehr?

Beim Wettbewerb um die britische Tageszeitung Daily Telegraph hat der Springer gute Chancen

Kasachstan: „Die Richtung ist unklar“

Martha Brill Olcott ist Senior Associate der Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden und forscht seit knapp 30 Jahren zum Thema Zentralasien. Sie spricht über die anstehenden Parlamentswahlen in Kasachstan, den Demokratisierungsprozess und die Situation der Medien im größten der fünf zentralasiatischen Staaten

kommentar: Prozessstrategien

Beobachter im Dutroux-Verfahren argwöhnen, dass das zuständige Gericht die Einzeltäterthese favorisiert

SPANIEN: Der Zapatero-Effekt

Spaniens Ministerpräsident beeindruckt mit einem starken Anfang. Ein neuer „Blair“? Vorsicht: Jetzt kommt der Alltag. Aber mindestens die SPD könnte jetzt schon vom Genossen José Luis lernen

kommentar: Ausblick

Die Zukunft des Sudan sollte in der Zweiteilung liegen /Von Rupert Neudeck

Der Völkermord in Darfur

Dokumentation: Der UN-Bericht "Report of OHCHR mission to Chad (5-15 April 2004)" im Wortlaut. Dazu der Bericht "Darfur in Flames: Atrocities in Western Sudan" von Human Rights Watch vom April 2004

kommentar: Amerikas Steuertag

Indiskretionen müssen sein: ein Blick auf die Einkommensteuererklärungen des Präsidenten und seines Vizes

kommentar: Schwierige Vielfalt

Der Streit zwischen dem Zentralrat und der Union Progressiver Juden berührt Grundkonflikte in der offenen Gesellschaft

kommentar: In der Zwickmühle

Ein einseitiger Abzug Israels aus dem Gazastreifen würde ein gefährliches Vakuum hinterlassen

kommentar: Überraschung in Indien

Sonia Gandhis versprach im Wahlkampf, die Probleme der Armen anzupacken - und wurde mit dem "Indian National Congress" unerwartet stärkste Partei im Parlament

kommentar: Parteinahme

Horst Köhler und seine Position in der Debatte um das geplante "Zentrum gegen Vertreibungen"

kommentar: Europawahl light

Den Parteien fehlen die europäischen Themen, die originellen Ideen und die charismatischen Kandidaten

Kommentar: Ende der Unkenrufe

Beim G8-Gipfel zeichnen sich Entwicklungen ab, die auch den Globalisierungsgegnern am Herzen liegen dürften

Irak: Der Wundermann

Lakhdar Brahimi ist ein Mann für unmögliche Missionen. Wenn einer im Irak etwas ausrichten kann, dann der algerische Diplomat

Irak: Das Ende der Illusionen

Der Aufstand im Irak beweist: Die Besatzer haben die Kraft des irakischen Nationalgefühls unterschätzt

Zuwanderungsgesetz: Vom Gastarbeiter zum Schläfer

Seit 50 Jahren ist die Republik auf Einwanderer angewiesen. Sie war kurz davor, dies zu akzeptieren und sich ein modernes Zuwanderungsrecht zu geben. Dann kam der Terror. Und Ausländer machen wieder Angst

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

vietnam: Der Einsatz

Der amerikanische Präsidentschaftskandidat John Kerry hielt in Kriegsnotizen fest, welche Schrecken er als junger Offizier in Vietnam erlebte

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Deutschland: Der Mythos vom Abstieg

Die Exporte steigen, neue Jobs entstehen. Trotzdem wächst die deutsche Wirtschaft nicht. Das hat wenig mit dem Standort D zu tun und viel mit der Wiedervereinigung und dem Euro

interview: „Unnötig schmerzvoll“

Bundesregierung und Notenbank sollten die notwendigen Reformen flankieren – mit höheren Ausgaben und niedrigeren Zinsen, sagt der amerikanische Wachstumsforscher Robert Solow

Argentinien: Aufbruch der Armen

Sie übernehmen Fabriken, beherrschen ganze Stadtteile von Buenos Aires und zwingen dem Staat ihre Forderungen auf: Zwei Jahre nach der Krise haben die Verlierer in Argentinien eine Parallelgesellschaft etabliert

interview: Der Zucht-Meister

Er war der Pulloverkönig der Achtziger. Und heute? Ein ZEIT-Gespräch mit Luciano Benetton über die Krise der Mode, die Kraft der Familie – und seine Schafherden

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

studieren: Neue Ärzte braucht das Land

Das Medizinstudium ist verschult und praxisfern. Das soll sich ändern. Doch es mangelt an Geld, Infrastruktur und didaktisch geschulten Dozenten

raumfahrt: Ausflug in den Suborbit

Unternehmer wollen den Weltraumtourismus ankurbeln. Ein 10-Millionen-Dollar-Preis spornt die Pioniere an Von Hubertus Breuer

Reform: Freiheit für die Universität

In den Vereinigten Staaten hat es nie eine staatliche Hochschulreform gegeben, die Universitäten verdanken ihre Qualität allein dem Wettbewerb

Erforscht & Erfunden

Ringelpiez im Wasser; Kleinstes Puzzle; Jonglierfähige Oldies; Schönheit im Hirn; Hellsichtige Mulle

Mut zur Sinnesorgie

Wie mediokre Winzer, geschmacklose Wirte und harte Männer den Damen Saures einschenken. Eine Polemik /Von Anne Chaplet

Frauen prüfen besser

Männern geht es beim Weintesten nur um Tannine und Sozialprestige. Ein Gespräch mit Jancis Robinson

Wider den Kater

Karen King von der Gramercy Tavern ist eine der erfolgreichsten Sommelièren New Yorks

Miss Château

Ein Weingut war ihr Pate, nun träumt Yquem Viehhauser vom eigenen Berg

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Museumsinsel: Schatzkammern der Bildung

Die Restaurierung der Berliner Museumsinsel ist das größte kulturpolitische Vorhaben der Bundesrepublik. Nacheinander werden sich bis 2012 alle Sammlungen dem Besucher wieder präsentieren – schon im Oktober geht es los

Kunstmarkt: Seitenwege

Mit einer Reihe von Sonderauktionen feiert Ketterer Kunst sein 50-jähriges Jubiläum

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

JOB-newsletter

Arbeit beim Film: Der Produzent / Kulturarbeit stärken / Zukunftsperspektiven für Bildungsinstitutionen / Jobbedarf bei 500 deutschen IT-Unternehmen / Rhetorisch geschickt führen

Deutschland Teuerland

Das Leben in deutschen Metropolen wird immer teurer. Können wir uns unser Leben eigentlich noch leisten?

JOB-newsletter

MBAs in der Life Science Industrie / Weiterbildungen / Stipdendien Biotechnologie / Datentausch am Arbeitsplatz / Geisteswissenschaftler in der Forschung

Das Ende des Jugendwahns?

Jahrzehntelang setzten die meisten Unternehmen auf junge Mitarbeiter. Kommt jetzt die Trendwende?

Tipps und Termine

"Schriftsteller als Ich-AG?"; Wissenschaftspreis 2004 "Das Dilemma der modernen Medizin"; Fortbildungsprogramm Buch- und Medienpraxis; Seminar "Management and Communication in Britain"; Weiterbildungsseminars "Aktuelles Arbeitsrecht"

Gefragt

Jürgen Bortz, 60, ist Professor für Psychologie und bringt Sozialwissenschaftlern Statistik bei

Lesen!

Andreas Neuner: Jobs und Praktika Italien

Mahlzeit

Pfannkuchen mit Kräutern und Salat gibt es bei Scholz & Friends

Alleskönner statt Fachidiot

Englisch, Rhetorik und Präsentationstechniken – zunehmend vermitteln die Hochschulen ihren Studenten Handwerkszeug für die Arbeitswelt

+ Weitere Artikel anzeigen