Bisher schrieb Caren Nicole Lay die Reden für die grüne Bundesverbraucherschutzministerin Renate Künast. Jetzt will die Soziologin die Seiten wechseln und ihre Reden selbst halten. Am vergangenen Wochenende wurde sie in Dresden mit 64,4 Prozent der Stimmen auf einen sicheren Listenplatz für die Wahl zum Sächsischen Landtag gewählt - auf der Liste der PDS. Vor ihrer Zeit im Künast-Ministerium war Lay drei Jahre lang parlamentarische Beraterin der PDS-Landtagsfraktion. Als sie 2003 nach Berlin ging, sollen bei den Genossen die Tränen geflossen sein. Nun kehrt sie, von der sächsischen PDS-Landesvorsitzenden Cornelia Ernst gebeten, in die Fraktion zurück. Von ihr soll Lay auch das Themengebiet Gleichstellungspolitik übernehmen.