Politik

russland: Wo der Mensch kein Mensch ist

Beim Massaker von Beslan versagten die russischen Sicherheitskräfte. Wieder einmal. Die Geringschätzung des Lebens zieht sich durch die russische Geschichte bis heute. Der Staat ist alles, der Bürger nichts

Staat oder Leben

Sollen Regierungen der Forderung von Geiselnehmern nachgeben oder hart bleiben?

islam: Unverhüllte Patrioten

Frankreichs Muslime wehren sich gegen die Pervertierung ihrer Religion durch Terroristen. Die deutsche islamische Gemeinde ist noch zu zaghaft

saarland: Aufstand der Unanständigen

Gestern Saarland, morgen Sachsen: Bisky, Gysi, Lafontaine und die Rechten schüren die Ängste, von denen sie profitieren. Bei den Wahlen im Herbst werden viele Bürger gar nicht wählen – oder extrem

nrw: Die Doppelstütze

Der eine pflegt die Ironie, der andere gibt sich volkstümlich. Peer Steinbrück und Harald Schartau sollen in NRW die SPD retten – Parteierfahrung haben beide nicht

Litauen: Requiem für eine europäische Armee

Ein Massengrab öffnet den Blick auf eine europäische Katastrophe: Den Untergang der Grande Armée Napoleons im Winter 1812. In Vilnius starben 35000 Soldaten einen fürchterlichen Tod. Jetzt rekonstruieren Anthropologen die Tage des Schreckens

Freie Wahlen, sofort!

Die Strategie der Gewalt ist gescheitert, sagt Mustafa Barghouti, Generalsekretär der Palästinensischen Nationalinitiative

Tschüss, Parteibuch!

Die Wahlbeteiligung sinkt, die Gewerkschaften verlieren an Einfluss, die Parteien bluten aus: Frankreich und Deutschland werden immer amerikanischer

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

11. September 2001: Die Liebe des Terroristen

Er brachte ihr Geschenke aus Pakistan mit und bat sie, das Kopftuch zu tragen. Er verschwand des öfteren aus Bochum nach Florida, um fliegen zu lernen. Sie schöpfte keinerlei Verdacht: Die unglaubliche Geschichte von Gülay S. und ihrem Mann, Ziad Jarrah, einem der Todespiloten des 11. September

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Ostdeutschland: Auf der Spur des Aufschwungs Ost

In Sachsen kommt die Industrie in Schwung, in Brandenburg stehen die Investitionsruinen. Der Ländervergleich zeigt: Der Weg zu neuem Erfolg führt nur über die alten Stärken der Standorte

Osteuropa: Real existierender Kapitalismus

Schwache Gewerkschaften, harte Unternehmer: In Osteuropa kommt die Arbeiterbewegung nicht vom Fleck. Hat das westeuropäische Konsensmodell noch eine Chance?

Stabilitätspakt: »Fragen Sie Eichel!«

Was wird aus dem Stabilitätspakt? Wie viel Steuerdumping ist erlaubt? Ein ZEIT-Gespräch mit EU-Währungskommissar Joaquín Almunia

Streitgespräch: »Woher nehmen Sie das Geld?«

Wie die Sozialpolitikerinnen Andrea Nahles (SPD) und Hildegard Müller (CDU) das Gesundheitssystem verbessern wollen – ohne dass die Gerechtigkeit auf der Strecke bleibt. Ein Streitgespräch

Unternehmen: Die vergessenen Kinder

Babysitterdienste oder Betriebskindergärten gibt es in deutschen Unternehmen nur selten – obwohl sich Familienfreundlichkeit rechnet

Das englische Rezept

Die Briten sind die besseren Europäer. Sie liberalisieren, während Franzosen und Deutsche nur davon reden

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

medizin: Kunst am Kopf

Nach Jahrzehnten erscheint erstmals ein Anatomieatlas, der vollständig neu illustriert wurde. Auch im Zeitalter der Fotografie ist das Handwerk gefragt. Acht Jahre lang haben zwei Grafiker daran gearbeitet

anti-ageing: Auweia, Papaya!

Der Aids-Entdecker Luc Montagnier will die Menschen vom Altern »heilen« und verordnet exotische Fruchtextrakte gegen den Stoffwechselstress

umwelt: Sand im Allradgetriebe

Ein britischer Forscher beklagt die »Toyotarisierung« der Sahara und globale Folgen zunehmender Wüstenstürme

Stimmt’s?: Katzenjammer

Fangen professionelle Tierfänger im Auftrag von Versuchslabors frei laufende Katzen und Hunde ein?

Umsteigen, bitte

Ohne Auto kommt man manchmal schneller ans Ziel – und bald vielleicht auch komfortabler

Es werde Tagfahrlicht!

Im kommenden Winter schalten Frankreichs Autofahrer tagsüber das Licht an. Deutschland prüft noch

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Die erschöpften Germanisten

Erst warfen sie sich dem Zeitgeist an den Hals, jetzt verkriechen sie sich. Die Literaturwissenschaftler haben die Ideologie abgeschüttelt, aber auch die Literatur aus den Augen verloren. Ein Krisenbericht vor dem Münchner Germanistentag am 12. September

Kulturerbe: Die Asche von Weimar

Trauer, Schrecken, Selbstvorwürfe: Nach dem Brand in der Anna Amalia Bibliothek muss das klassische Erbe neu sortiert, aber auch neu gewürdigt werden

US-Wahl: In der falschen Uniform

Die Schriftstellerin Irene Dische verkleidet sich als Republikanerin und besucht den Parteitag in New York. Ein konspirativer Ausflug, von ihr selbst geschrieben

Das Letzte

Menschen, die ein Herz für Kultur haben, müssen in diesen Tagen viele böse Bemerkungen über sich ergehen lassen

Kunst: Stemmen, ziehen, zerren

Ein Autoschieber und Bergeversetzer: Berlin und Wolfsburg ehren den belgischen Künstler Francis Alÿs und seine Lebensbilder aus Mexiko

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

schule: Triumph der Tester

Eine Hamburger Studie beweist, was lange bestritten wurde: Die externe Überprüfung von Schülerleistungen hilft, den Unterricht zu verbessern

USA: König Student hält Hof

In Amerika werben Universitäten mit Event-Seminaren und Spaß-Vorlesungen. Denn Studiengebühren machen aus Studenten einflussreiche Kunden

+ Weitere Artikel anzeigen