Politik

kommentar: Die Stunde der Emanzipation

Der designierte EU-Kommissionspräsident Barroso könnte seine Kommission verlieren. Europas Demokratie täte das ganz gut

us-wahl: Das Schlachtfeld

Pennsylvania ist einer der wichtigsten drei Staaten im amerikanischen Wahlkampf. Wer hier die Wechselwähler überzeugt, hat fast gewonnen

kommentar: Ein Mann, eine Stimme?

Ausgerechnet bei der „Mutter aller Demokratien“ hapert es mit der korrekten Abwicklung des demokratischen Uraktes – mit der Wahl und ihrer Auszählung

Porträt: Die sanfte Gefahr

Leise, still und zäh hat sich Christian Wulff zur Nummer zwei in der CDU emporgearbeitet. Immer häufiger muss er sich gegen den Verdacht wehren, er spekuliere auf den Sturz der Parteivorsitzenden

"drittes reich": Gefühlte Geschichte

Die Erinnerungsschlacht um den 60. Jahrestag des Kriegsendes 1945 hat begonnen. Deutschland steht vor einer Wende im Umgang mit seiner Vergangenheit

föderalismus: Der Bund hat das letzte Wort

Brigitte Zypries plädiert für einen starken Zentralstaat. Sie kritisiert den Egoismus der Länder und die Anmaßung des Bundesverfassungsgerichts. Ein Interview mit der Bundesjustizministerin

Der Bierdeckel-Blues

Die CDU galt immer als wirtschaftsnah. Spätestens seit dem Abgang von Friedrich Merz fehlt ihr der Sachverstand

us-wahl: Wo der Charakter zählt

Amerikas ärmste Regionen werden wieder George Bush wählen. Warum? Die Antwort ist in den Werten der Prärie von Nebraska zu finden

iran: Bomben? Was für Bomben?

Verzweifelt versuchen die Europäer, Teheran die Herstellung von angereichertem Uran auszureden. Scheitern sie, wird der Fall zur internationalen Krise

kommentar: Im Dreieck des Todes

Die Verlegung von britischen Soldaten in das Zentrum irakischer Kampfhandlungen ist für Tony Blair politisch wie militärisch riskant

irak: Gottes verfolgte Kinder

Christen trauen sich im Irak kaum noch auf die Straße. Islamisten bombardieren ihre Kirchen und kidnappen ihre Kinder

Die Rückkehr des Optimismus

Japan ist wieder da. Nach einem Jahrzehnt des Stillstands greifen die Reformen in Wirtschaft und Politik. Der Blick nach Fernost zeigt: Es gibt Wege aus der Krise

Jeder ein König

Amerikaner sind dick. Auch ihre Politik hat ein Problem - da gibt es Zusammenhänge

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Erziehung: Erziehen üben!

Kinder quengeln, trampeln, toben und rauben ihren Müttern und Vätern den letzten Nerv. Die schreien, schimpfen, drohen und - sind ratlos. In Seminaren sollen Eltern jetzt lernen, mit dem Nachwuchs fertig zu werden. Ein Frontbericht

Erziehung: Heute wird gekegelt, kommt!

Wer Hilfe am nötigsten hat, ist durch Elternkurse oft nicht zu erreichen. Mit dem Programm Opstapje werden sozial benachteiligte Familien angesprochen

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Aufgebläht

Das Herbstgutachten gewinnt an Seiten - und verliert an Qualität

konsum: Die Krise des Gelsenkirchener Barock

Opel und VW, Karstadt und Spar - die Marken des Wirtschaftswunders eint eines: Früher bedienten sie die Mittelschicht. Heute sind sie Mittelmaß. Während die Konkurrenz Rekordzahlen schreibt, sind bei ihnen Tausende Jobs gefährdet

us-wahl: Kampf um das Herz Amerikas

Im Endspurt um das Präsidentenamt setzen die Demokraten weniger auf das Irak-Problem und mehr auf Wirtschaftsthemen. Nützt ihnen das? Beobachtungen aus dem Mittleren Westen, wo die Wahl entschieden wird

TV plus

Fernsehhersteller, Satellitenbetreiber und Kabelgesellschaften wollen Zuschauer mit technisch besseren Bildern locken. Doch die großenPrivatsender ziehen nicht mit

Wölfe aus Polen

Wo die Menschen verschwinden, kehrt die Wildnis zurück

Das griechische Modell

Tarnen, täuschen und vertuschen - viele Euro-Staaten schönen ihre Haushaltszahlen

eu: »Es war ein harter Kampf«

Zum Ende seiner Amtszeit verdonnert Mario Monti deutsche Landesbanken zu Rückzahlungen von drei Milliarden Euro . Warum er bei Microsoft zurückhaltend blieb, wo er Fehler machte und wie er im Verborgenen seinen größten Erfolg errang – der EU-Wettbewerbskommissar zieht Bilanz

was bewegt...: Dietmar Hopp?

Er war die treibende Kraft beim Aufbau des Softwarekonzerns SAP. Er ist der erfolgreichste deutsche Unternehmer der vergangenen dreißig Jahre. Und er stiftete einen Großteil seines Vermögens

Versuch und Irrtum

Wie die Weltbank südamerikanische Regierungen zu grundlegenden Reformen drängte - und nun ihre Empfehlungen revidiert

Im Irrtum vereint

Die Kritiker des CDU-Gesundheitskonzeptes erkennen dessen eigentliche Schwächen nicht

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Würdelos

Die Universität muss sich selbst wieder ernst nehmen

Eine große Schweinerei

Ob Drecksau oder geiler Keiler - die Semiotikerin Dagmar Schmauks hat ihre Forschung der wörtlichen Verbindung von Mensch und Borstenvieh gewidmet

Die Globalisierung des Simsens

Beispiel Schweiz: Schüler schreiben immer schlechter, sagt das Klischee. Doch Jugendliche texten mehr und kreativer denn je

Spieltheorie: Spiel mit Bush

Der wahre Charakter von Mächtigen zeigt sich erst in ihrer letzten Amtszeit. Das sagt die Spieltheorie. Die einen schädigen rücksichtslos die Umwelt, andere zeigen sich als Gutmenschen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

Tja, dann wollen wir mal

Warum darf man Hitler in »Der Untergang« nicht sterben sehen? Kritische Anmerkungen zu einem Film ohne Haltung

Jedes Volk neigt zum Vergessen

Kino als Fortsetzung der Politik mit schöneren Mitteln - eine Begegnung mit dem argentinischen Regisseur Fernando Solanas

Oper: Am Ende des Lichts

Nach 25 Jahren hat Karlheinz Stockhausen seinen Zyklus »Licht« vollendet: 29 Stunden Musik, die größte Oper aller Zeiten. Was geschieht, wenn man sie von Anfang bis Ende anhört? Ein Selbstversuch

Die Boom-Krise

Immer neue Museen werden in Deutschland eröffnet. Drei allein an diesem Wochenende. Doch vielen droht bald das Aus - für den Bau reicht das Geld, nicht für den Betrieb

Museen: Die Boom-Krise

Immer neue Museen werden in Deutschland eröffnet. Drei allein an diesem Wochenende. Doch vielen droht bald das Aus – für den Bau reicht das Geld, nicht für den Betrieb

Zentralismus, geteilt durch sechzehn

In der Föderalismuskommission wollen die Länder den Bund kulturpolitisch in die Schranken weisen. Doch ihre Vorstellungen würden in Zukunft nochmehr Staat in die Kultur tragen

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

interview: Wettbewerb nützt der Bildung

Wie steht es um die Juniorprofessur, die Studiengebühren und die Zusammenarbeit der Kultusminister? Ein Gespräch mit den Wissenschaftsministern von Hamburg und Rheinland-Pfalz, Jörg Dräger (parteilos) und Jürgen Zöllner (SPD)

+ Weitere Artikel anzeigen