Ich schätze Wolfram Siebeck als Autor äußerst präziser Kochrezepte, und seine Verdienste um die deutsche Ess- und Küchenkultur können nicht hoch genug eingeschätzt werden. Dennoch ist der Snobismus seiner Kolumnen - wie etwa der letzten - unerträglich, vor allem wenn er, wie hier, in krassem Missverhältnis zum Informationsgehalt steht. Zudem lese ich Dialoge zwischen Ehepaaren auf Reisen lieber von Loriot.

GÖTZ FABRY, FREIBURG