Elke Domhardt:

Die schwankende Frau

Prosa - Verlag Janos Stekovics, Halle/Saale 2004 - 112 S., 9,80 e

Die verkannten Literaturgenies, die im toten Winkel des Leserinteresses still und heimlich die eigentlichen Bücher unseres Jahrhunderts verfassen, es gibt sie wirklich. Mit etwas Glück entdecken wir sie noch zu Lebzeiten auf den hinteren Programmseiten eines dieser legendären Kleinverlage mit Sitz in, beispielsweise, Dößel. Das Dorf ist so wenig bekannt, dass der Verleger lieber den Namen der nächstgelegenen Stadt als Adresse nennt. Dort wohnt Elke Domhardt, eine Großmeisterin des knappen Erzählformats, vormals Schauspielerin, nunmehr poetisierende Verwandlungskünstlerin, die den unterschiedlichsten Figuren ihre Stimme leiht, seltsamste Charaktere ergründet, verborgenste Antriebe zutage treten lässt und unaussprechliche Gefühle in Worte zu fassen vermag.

Elke Domhardt:

Pech

Prosa - Verlag Janos Stekovics, Halle/Saale 2003 - 128 S., 9,80 e