Die Stimmungslage der Deutschen hat sich durch die Ergebnisse der neuen Pisa-Studie kaum verändert: Noch immer bewerten sie ihr Bildungssystem überwiegend negativ. Viermal im Jahr befragt das Zentrum für empirisch-pädagogische Forschung (zepf) der Universität Koblenz-Landau rund 1000 repräsentativ ausgewählte Personen zu aktuellen Bildungsthemen. Fast die Hälfte der Befragten würde auf Religion als Schulfach verzichten, um Deutsch und Mathematik aufzuwerten. Studiengebühren werden von einer knappen Mehrheit abgelehnt. Weitere Ergebnisse des Bildungsbarometers zeigt "Kulturzeit" am 24. Februar um 19.20 Uhr auf 3sat. Die nächste Umfrage folgt voraussichtlich im Mai 2005.

Die Ergebnisse des Bildungsbarometers als PDF-Dokument "