Berlin beklagt eine Tote. Hatun Sürücü ist im Verlauf von nur vier Monaten die sechste Berlinerin, die einem unter hiesigen Türken verbreiteten archaischen Ehrbegriff zum Opfer fiel: Sie wurde ermordet, weil sie ihren Mann verlassen hatte (siehe S. 63). Die Ehrenmorde werden zum Politikum, unter Deutschen, in der Debatte um die Integration der türkischen Zuwanderer - aber auch unter Deutschtürken. Ditib, die größte islamische Dachorganisation in Deutschland, kündigt jetzt eine Tagung zum Thema Zwangsehe an. Sicher wäre es besser gewesen, wenn das früher geschehen wäre.

Aber zur Ehrenrettung der Muslime muss man sagen, dass sie schon vor dem jüngsten Mord die Initiative ergriffen haben.