Die Deutsche Lufthansa wird die Schweizer Fluggesellschaft Swiss übernehmen. Die Aufsichtsgremien beider Gesellschaften und die Mehrheit der Hauptaktionäre von Swiss unterstützen das Vorhaben.

Neben der Regierung in Bern haben auch der Kanton Zürich sowie die Banken UBS und Credit Suisse dem Vorhaben zugestimmt. Der Kaufpreis liegt nach Angaben der Lufthansa bei bis zu 310 Millionen Euro. Der Integrationsvertrag soll noch an diesem Dienstag unterzeichnet werden.

Swiss erwartet wegen der Übernahme ab 2007 Einsparungen von rund 160 Millionen Euro im Jahr. Die Fluggesellschaft werde eine "weitgehend eigenständige Fluggesellschaft mit Geschäftsleitung und Sitz in der Schweiz, mit eigener Flotte und Crew" bleiben und als Profit-Center geführt, teilten beide Fluggesellschaften mit. Ab dem Winterflugplan 2005/06 solle die schrittweise operative Integration in die Lufthansa erfolgen. Der Flughafen Zürich soll das dritte große Luftverkehrskreuz im Lufthansa-Konzern werden. Mit diesem Beschluss gelingt es der Lufthansa im zweiten Anlauf, Swiss zu übernehmen.