Informationen für jobbende Studenten bietet der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) mit seinem Projekt Students at Work. In der kostenlosen Broschüre Studium. BAföG. Job und im Internet finden sich Informationen rund um die Finanzierung des Studiums: In welchem Umfang sind Studenten sozialversicherungspflichtig? Ab welchem Einkommen muss man Steuern zahlen? Und bis zu welchem Einkommen gibt es Kindergeld? Das sind einige der Fragen, die beantwortet werden. Parallel dazu bietet der DGB in den Campus Offices und Hochschulinformationsbüros eine persönliche Beratung an.

www.students-at-work.de

Am 5. Girls' Day - Mädchen-Zukunftstag können Schülerinnen in Firmen, Medienanstalten, Ministerien und Werkstätten den Berufsalltag kennen lernen.

Er findet am 28. April statt. Unter www.girls-day.de gibt es Informationen und einen Antrag auf Freistellung vom Unterricht. Unternehmen und Institutionen können hier ihre Aktivitäten am Girls' Day anmelden. Mädchen sollen vor allem Einblick in naturwissenschaftliche und technische Berufe erhalten.

Die Megastädte der Welt bergen sozialen Sprengstoff, verursachen gesellschaftspolitische Verwerfungen. Wie man Urbane Konflikte durch Verhandeln entschärfen kann, ist das Thema eines internationalen Kongresses an der TU Darmstadt vom 7. bis 9. April. www.urban-conflicts.net

Kultur & Management als Master-Studiengang bietet die Dresden International University erstmalig auch im Sommersemester an. Er richtet sich vor allem an Absolventen kultur-, sozial- und wirtschaftswissenschaftlicher Fächer sowie an Kulturpraktiker, die ihre Arbeit wissenschaftlich fundieren möchten. Die Kursgebühren für das zweijährige Programm betragen 7900 Euro. Bewerbungen sind bis zum 15. April möglich. Weitere Informationen gibt es im Internet unterwww.dresden-international-university.com

Tipps zur Stellensuche und einen aktuellen Job-Newsletter finden Sie unter www.zeit.de/chancen