Politik

Befreiung: Schläge und Geschenke

Florence Aubenas hat zum ersten Mal von ihrer Geiselhaft berichtet: "Ich habe den ganzen Tag gezählt: Minuten, Wörter, Schritte, Balken."

bolivien: Neuanfang in Sicht

Nach wochenlangen Massenprotesten um die Ausbeutung von Bodenschätzen wurden im südamerikanischen Krisenland Präsidentschafts-Neuwahlen anberaumt. Als Favorit gilt Evo Morales, ein Abkömmling der Quechua-Indianer

neuwahlen 2005: Wie sozial ist die Union?

CDU-Sozialpolitiker warnen vor Kürzungen. Stoiber will das soziale Netz beschneiden. Der Kanzler wirft der Union schon "Sozialabbau" vor. Angela Merkel bremst und flüchtet ins Detail

eu: Jeder für sich

Um die künftige EU-Finanzierung haben die EU-Außenminister am Sonntagabend bei ihrem Treffen in Luxemburg vergeblich nach einem Kompromiss gesucht

Europa: Jeder für sich

Um die künftige EU-Finanzierung haben die EU-Außenminister am Sonntagabend bei ihrem Treffen in Luxemburg vergeblich nach einem Kompromiss gesucht

nahost: Grünes Licht für Gaza-Abzug

Israels Oberstes Gericht urteilte am Donnerstag, dass die Räumung der jüdischen Siedlungen im Gazastreifen nicht gegen Menschenrechte der Bewohner verstoße. Palästinenserpräsident Abbas versucht unterdessen, die militanten Organisationen weiter auf eine Waffenruhe zu verpflichten

Armut: Saint Bob und die Heiligen

Der Papst, Nelson Mandela, der Dalai Lama und - Bob Geldof, vereint im Kampf gegen die Armut: Wie ein Egotrip edle Motive entwertet

EU-Gipfel: Juncker sieht schwarz

Eine Einigung über den Finanz-Kompromiss erscheint dem EU-Ratspräsidenten unmöglich. In der Verfassungsfrage hat Kommissionspräsident Barroso eine Pause gefordert

lohn-debatte: Bundeskanzler Schröder zurückhaltend

In der Debatte um höhere Löhne in florierenden Branchen hält der Kanzler eine Stärkung der Binnennachfrage für sinnvoll. Für die Umsetzung verwies er auf die Tarifpartner. Die CDU bezeichnete den SPD-Vorstoß als Wahlkampfmanöver

wahl: Ein Name muss her

Für ein Linksbündnis mit der Wahlalternative WASG ist die PDS bereit, einen gemeinsamen Namen "Demokratische Linke/PDS" zu akzeptieren. Das teilte der PDS-Vorsitzende Lothar Bisky am Samstag in Berlin nach einer Sitzung des Parteivorstandes mit

Neuwahl 2005: Von Links droht Ungemach

Die selbsternannte neue Linke formiert sich: PDS und WASG treten gemeinsam bei der geplanten Bundestagswahl an. Gregor Gysi macht mit; Lafontaine hat sich noch nicht entschieden

Vereinte Nationen: Vetorecht gegen Ratssitz

China blockiert, Amerika hält sich bedeckt. Die UN-Reform stockt. Nun bietet die "Gruppe der Vier" einen Handel an: Ständige Sitze im Sicherheitsrat gegen ein Verzicht auf das Vetorecht

europa: Auf der Suche

Bundeskanzler Schröder und Staatspräsident Chirac fanden bei ihrem Treffen in Paris keinen Weg aus der "EU-Sinnkrise"

Neuwahl 2005: Alles im Lot?

Der Kanzler kämpft um die Handlungshoheit in der Partei und die Rebellen aus der SPD-Linken knicken ein. Hat Schröder seine innerparteiliche Autorität zurückgewonnen? Jedenfalls stellen sich die Ministerpräsidenten hinter ihn

bioethik: Dr. Schröder

Der Bundeskanzler hat die Stammzellendebatte wieder angestoßen. Wohin die CDU in dieser Frage tendiert, weiß niemand so recht

Neuwahl 2005: Schily muss doch aussagen

Der Koalition gelingt wenig in dieser Zeit: Nun muss auch der Visa-Untersuchungsausschuss seine Arbeit fortsetzen. Zwar wollten SPD und Grüne ein Ende der Beweisaufnahme durchsetzen. Doch das Verfassungsgericht ist anderer Meinung

europa: Der britische Klempner

Nach den gescheiterten Verfassungsreferenden sieht Europa voller Sorgen, aber auch voller Hoffnung auf den künftigen Ratspräsidenten Tony Blair. Er soll die EU reparieren

Neuwahl 2005: Leiser Zweifel im Kanzleramt

Besuch bei Gerhard Schröder. Der Kanzler schmaucht Zigarre, die Ruhe in Person, hört zu, zögert mit den Antworten. Was ist falsch gelaufen? Würde er wieder so entscheiden?

neuwahlen 2005: Rückzug, geordnet

Die Grünen bereiten sich auf ihre Rolle als Oppositionspartei vor und versammeln sich ein letztes Mal hinter Joschka Fischer

Schwarzes Deutschland

Vieles deutet auf einen Regierungswechsel im Herbst hin. Doch was hätten die Wähler von einer CDU-Regierung zu erwarten: Geistig-Moralisches à la Kohl? Oder radikalen Markt-Liberalismus?

+ Weitere Artikel anzeigen

Dossier

Menschenwürde: Zum Abschuss freigegeben

Entdeckt, zur Schau gestellt, fallen gelassen: Wie nie zuvor setzen Fernsehen und Zeitungen auf Menschen, Schicksale, Emotionen – und hinterlassen jede Menge Opfer

Menschenwürde: Als Letzter von Bord

Im Jahre 1912: Weil sich der Reeder Joseph Bruce Ismay von der »Titanic« retten konnte, verdammten ihn die Blätter des Hearst-Konzerns

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Medien: Schulung gegen Schleichwerbung

Fernsehredakteure sollen Hinterhältiges aus Vorabendserien herausfiltern und Schleichwerbung verhindern, sagen die ARD-Intendanten. Außerdem wollen sie in Karlruhe klagen: Mal wieder geht's um die Gebühren

umwelt: Die ewige Suche nach Wasser

Überleben in den Golfstaaten: Das ist eher eine Frage des Wassermanagements als der Wassergewinnung. Eine Herausforderung für die Regierungen, wie das Beispiel der Emirate zeigt – und ein Zukunftsmarkt für deutsche Unternehmen

Banken: Deutsche Bank will kaufen

Erfolg hatte die Deutsche Bank mit Übernahmen in Deutschland bislang nicht: Zweimal scheiterte das Geldinstitut. Doch Vorstandssprecher Ackermann plant optimistisch weiter

welthandel: Chinesische Schuhschwemme

Europa wird seit Jahresbeginn massenhaft mit Schuhen aus China beliefert, weshalb Brüssel nun Alarm schlägt. Im Textilstreit endet dieses Wochende ein Export-Ultimatum gegen die Volksrepublik

afrikahilfe: Schuldenerlass für ärmste Länder

Die Finanzminister der sieben führenden Industrienationen und Russlands (G8) haben bei ihrem Treffen in London einen sofortigen 100prozentigen Schuldenerlass für die 18 ärmsten Länder der Welt vereinbart

Finanzinvestoren: Abgedreht

Die Krise beim Armaturenhersteller Grohe ist ein Lehrstück über Finanzinvestoren: Sie verstehen Deutschland so wenig wie Deutschland sie

EU: Alle Macht der Zentrale

Die Währungsunion ist so umstritten wie nie. Um den Euro zu retten, braucht Brüssel noch mehr Einfluss

europa: »Wenn einem nichts mehr einfällt…

…dann wird Europa verdroschen«, sagt Günter Verheugen. Ein Gespräch mit dem deutschen Vizepräsidenten der EU-Kommission über gekrümmte Gurken, Brüsseler Bürokraten und eine bessere Union

Die Mär vom bösen Euro

Schwächt die gemeinsame Währung die deutsche Wirtschaft? Nein, die Banken sanieren sich auf Kosten der Unternehmen

Vieles in Butter

Polens Bauern haben lange gegen den EU-Beitritt ihres Landes gekämpft - jetzt profitieren sie davon

Automobil: Wer macht hier Pfusch?

Die Autohersteller stellen bei Pannen und Rückrufen ihre Lieferanten an den Pranger. Die verweisen auf Preisdrückerei und unrealistische Planungen ihrer Auftraggeber

Flug A380 hat Verspätung

Die Serienreife des neuen Airbus verzögert sich. Der Flugzeugbauer kann die murrende Kundschaft nur mühsam besänftigen - notfalls muss er sie entschädigen

Streiks bis zur WM?

In der Druckindustrie wird seit zwei Jahren über einen neuen Tarifvertrag gestritten, und es ist kein Ende in Sicht

Schwankendes Geschäft

Deutschen Schiffsfonds gehören drei Viertel der internationalen Containerflotte. Der Markt ist hoch riskant

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Retusche

Wenn Geld fließt, werden viele Forscher schwach

Bildung: »Wir müssen unseren Reichtum erhalten«

Wird in der Forschung gespart, sind die Geisteswissenschaften als erste dran. Um sich zu wehren, sollten sie mehr für ihre Leistungen werben, fordert die Bildungsministerin Edelgard Bulmahn

Schöne Künste: Die Lust an der Erleuchtung

In der Wissenschaft zählt heute nur, was sich praktisch verwerten lässt. Geschichte, Philosophie und Literatur gelten als Zierrat der technischen Zivilisation. Doch erst die zweckfreie Erkenntnis lässt uns abheben

Saurier: Theorie der Giganten

Manche Saurier waren größer, als die Naturgesetze erlauben. Der Bonner Paläontologe Martin Sander sucht nach einer Erklärung dafür

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

eu: Ein Nein der Hoffnung

Die Wahl, die keine war: Die europäischen Eliten haben mit dem Referendum zur EU-Verfassung die Bürger vor eine Scheinalternative gestellt. Damit haben sie sich ein Denkmal ihrer Unfähigkeit errichtet

Biennale: Kunst im Futur II

Der Künstler Tino Sehgal und der Philosoph Peter Sloterdijk – ein ZEIT-Gespräch zur Biennale in Vendig

50 Filmklassiker: Roboter-Träume

"Blade Runner" von Ridley Scott ist ein Polizeithriller im Gewand eines Science-Fiction-Films; sozusagen der Film noir unter den großen Zukunftsvisionen des Kinos.

klassik: Ist es Mozart oder nicht?

Kunsthistoriker streiten um ein Gemälde, dessen Entdeckung weltweit für Aufsehen sorgte. Die Berliner behaupten, es zeige Mozart, die Münchner behaupten, es zeige nur einen unbekannten Hofrat. Eine Recherche

Einsame Höhe

Gert Voss in Peter Zadeks Wiener Totentanz

architektur: Urbanes Schlängeln

Haus als Stadt, Stadt als Landschaft: Das wunderbare neue Umweltbundesamt in Dessau zeigt, was auch in Berlin möglich sein sollte

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Alphabetisierung: Im Grtn fehlt was

© Thomas Trutschel/Photothek via Getty Images

40 Prozent der deutschen Schüler besitzen nur elementare Schreib- und Rechenkenntnisse, sie sind also praktisch Analphabeten. Dagegen kann man etwas tun

bildung: Ansturm der Ahnungslosen

Die meisten Abiturienten wissen nicht, was an der Universität auf sie zukommt. Engagierte Lehrer, Professoren und Studenten wollen die Gräben zwischen Gymnasium und Hochschule endlich schließen

Gefragt

DANIEL SIMONOVICH, 37 Dekan der European School of Business an der Hochschule Reutlingen

Keynes’ Erben

Hochschulserie, letzter Teil: Volkswirtschaftslehre. Lange Zeit galt sie als realitätsfern. Seit sie sich auch mit ökonomischen Alltagsproblemen befasst, gewinnt sie wieder mehr Beachtung

+ Weitere Artikel anzeigen