Wenn Burg über sein Buch Sterne altern nicht spricht, denkt er daran, dass die Legenden seiner Heimat nicht sterben sollen, dass der Morgenstern, den er am Schwarzen Meer sah, jeden Morgen genauso hell und klar funkeln möge, dass die jiddische Sprache nicht untergehe. Josef Burg will nicht der letzte jiddische Dichter sein. Er zitiert ein russisches Sprichwort: "Eine Stunde zur Nacht ist noch nicht Nacht."