In der einzigen Musikkritik reinen Wassers beschreibt Brendel das tolle Vibrato einer Geigerin, ein Ausdrucksmittel, »das hier weder als Sparflamme noch als Starkstromleitung sich darbietet«. Es war indes die Rezension einer Schallplatte. Wie oft hat sie sich Brendel vor dem Schreiben angehört? Zehn Mal. Weniger wäre ihm unseriös vorgekommen.