Politik

Mehr groggy als happy

Nach dem Schreckensjahr 2005 sind sich Europas Staatschefs einig: So kann es nicht weitergehen

Das Kreuz hat Haken

Geplant war ein harmloses Begegnungszentrum. Nun entsteht in der Stadt Borna in Sachsen ein Anlaufpunkt für die rechte Szene

Der Staat als Winzer

Hessen privatisiert nicht nur ein Gefängnis und eine Uniklinik. Das Land investiert auch - in staatliche Weingüter. Private Konkurrenten wehren sich

»Verlasst das Land!«

Seit einem Jahr kämpft das österreichische Hilfsprojekt Give Hope gegen die Willkür der Behörden in Sri Lanka. Die Initiatoren Elisabeth Guggenberger und Helmut Voitl schildern, wie sie immer tiefer in den ethnischen Konflikt auf der Insel gerieten

Österreich: Irrlicht auf Herbergssuche

Es ist ein irrlichterndes Projekt. Mehrere Regierungen haben sich bereits daran versucht. Zu großkoalitionären Zeiten etwa bastelten rivalisierende Teams an schwarzen und roten Konzepten, die schnell an den ihnen zugedachten Orten abgelegt wurden: in der Schublade für halbherzig Beabsichtigtes. Eine Regierungsbildung später nahm sich der historisch ambitionierte Nationalratspräsident und Universitätsprofessor Andreas Khol des Gedankens an und setzte ihn auf seine persönliche Prioritätenliste. Mit dem nämlichen Resultat.

Österreich: Kreditkarten in Pörtschach

Ein Wiener in Berlin: Karl Jurka, 53, Jurist und Experte für Verfassungs- und Europarecht, war zehn Jahre lang Bundesorganisationsreferent der ÖVP und gründete vor acht Jahren in Deutschland ein Politik- und Marketingberatungsunternehmen mit Schwerpunkt EU-Lobbying.

+ Weitere Artikel anzeigen

Wirtschaft

Finanzmarkt: Va banque!

Der Umgang mit dem eigenen Immobilienfonds offenbart: Die Deutsche Bank benimmt sich wie ein Spieler auf dem deutschen Finanzmarkt

Medien: Eingang zur Sackgasse

Das Bundeskartellamt vertagt die Entscheidung zur Übernahme der ProSiebenSat.1 Media AG. Die Chancen des Springer-Konzerns sind trotzdem schlecht

Teddy in Not

Weil die kaufkräftigen Sammler ausbleiben, bietet der Stofftierproduzent Steiff billigere Spielzeuge an

Versaute Stimmung

Jobabbau bei DaimlerChrysler: Der neue Konzernchef Dieter Zetsche überwirft sich gleich mit dem Betriebsrat

Weg mit der Rente

Immer mehr deutsche Unternehmen gliedern ihre Pensionsrückstellungen aus der Bilanz aus. Sie wollen sich internationalen Gepflogenheiten anpassen. Ein Risiko für die Beschäftigten ist damit nicht verbunden

+ Weitere Artikel anzeigen

Wissen

Stammzellen: Held oder Halunke

Der südkoreanische Klonpionier Hwang Woo-Suk soll gefälscht haben. In der Biomedizin geht es um viel Geld – und darum, der Erste zu sein. Der gnadenlose Wettlauf droht, das ganze Forschungsfeld in Misskredit zu bringen

philosophie: Vom Nutzen der Frommen

Der amerikanische Biologe David Sloan Wilson hält es für erwiesen, dass Glaubenssysteme nach den Regeln von Darwins Evolutionstheorie entstehen. Ein Gespräch über den Sinn der Religionen

+ Weitere Artikel anzeigen

Feuilleton

zirkus: Der Großbildjäger

Bei André Heller ist der Schwarze Kontinent sehr bunt: Das Zirkusspektakel »Afrika, Afrika« animiert das Publikum zum Sitze-Rausreißen

Kino: Der Film zum Terror

Steven Spielbergs Thriller »München« schildert die Jagd nach den Olympia-Attentätern von 1972. Hanns Zischler spielt eine der Hauptrollen. Sein Bericht über die Inszenierung einer Katastrophe

50 Filmklassiker: Verdammter Engel

"Ekel" von Roman Polanski" konfrontiert uns mit Schrecknissen, für die es weder kriminalistische noch psychoanalytische Begründungen gibt.

Monumental-Andacht

KLASSIK: Händels Messiah, dirigiert von Nicolaus Harnoncourt

frankreich: Frankreichs großer Selbstbetrug

Die Straßen in Flammen, und sogar die Köche wandern aus: Frankreichs Stern sinkt, weil die einstige Weltmacht an ihren heroischen Illusionen festhält. Ein Pamphlet

+ Weitere Artikel anzeigen

Chancen

Märchen: Was die Zwerge nicht wussten

Seit 30 Jahren arbeiten in einer alten Göttinger Villa vier Wissenschaftler an der Enzyklopädie des Märchens. Zu Ende ist ihre Geschichte noch lange nicht. Der letzte Band soll 2013 erscheinen

Bildung: Auf nach Shanghai!

Chinas Universitäten werben um ausländische Studenten. Aus Deutschland wagen sich bisher nur wenige nach Osten. Ein Fehler

+ Weitere Artikel anzeigen