Walt Disney bietet in den USA jetzt Handys für Fünfjährige an. Das Verlockende für die Eltern soll sein: In den Geräten ist ein GPS-Suchsystem integriert, das den Erwachsenen auf ihrem eigenen Mobiltelefon anzeigt, wo sich der Nachwuchs samt Dreirad und Telefon befindet. Allerdings ist es ein teures Spielzeug: Das "Baby-Paket" kostet zwischen 40 und 170 Dollar im Monat, und der Vertrag läuft über zwei Jahre. Wer seinem Kind das Handy früher wieder entziehen will, muss 175 Dollar Strafgebühr zahlen. Ende des Jahres wird es das Disney-Handy auch in Großbritannien geben. Und "wenn es sich dort durchsetzt, werden wir es sicherlich auch im Rest Europas auf den Markt bringen", sagt Unternehmenssprecher Anthony Sprauve.