Wirtschaftsprüfergesellschaften müssen einen Teil ihrer Kunden abgeben, sofern sie über einen »übermäßigen« Marktanteil verfügen – das forderte dieser Tage die Vereinigung britischer Versicherer. Hintergrund der massiven Attacke: In Großbritannien prüfen die so genannten Big Four die Bilanzen fast aller großen Konzerne – eine Konzentration, die auch in den USA oder Deutschland vielen Sorgen bereitet. So prüft KPMG die Zahlen von 19 der 30 Dax-Unternehmen. Noch umsatzstärker ist PricewaterhouseCoopers (PwC). Auf Rang drei und vier: Ernst & Young und Deloitte. Wettbewerber wie BDO und Rödl & Partner fallen deutlich hinter die Big Four zurück. BILD