Es scheint so, als ob die Völker dieser Welt ein besseres Gespür für gestörte Moral, auch für Menschenrechtsverletzungen, haben als die aktuell herrschende Klasse einiger Großmächte. Das hat doch gar nichts mit Antiamerikanismus zu tun.

Heidi Blankenstein, Berlin

Meine Güte! Wie kann man so viel Platz der teuren ZEIT für das Thema Antiamerikanismus verbrauchen, ohne einen der offensichtlichsten Hauptgründe für die deutschen (europäischen?) und doch wohl auch weltweiten Aversionen gegenüber den USA angemessen deutlich anzusprechen: den vielleicht schlechtesten und schlechtestberatenen Präsidenten, den die Amerikaner je hatten, und die Umstände in den USA, die diesem Menschen an die Spitze verholfen haben.

Christian Herzog, Celle