Wir finden es gut, wenn in diesen Zeiten, in denen alles ins Unmäßige strebt, wie etwa der bayerische Ministerpräsident mit seinem Abschiedsdestruktivismus des Betreuungsgeldes für Daheimbleibende, sich dennoch einige gegen die Tendenz zur Übertreibung stemmen. Die Frankfurter Rundschau verkleinert sich gerade, und das ist eine mutige Entscheidung angesichts des Ökologiethemas, das im Augenblick menschheitliche Größe entwickelt und dabei naturgemäß die seltsamsten Blüten treibt.

So werden wohl ausgerechnet die Chinesen ihren Transrapid aus ökologischen (was dort heißt: menschheitlichen) Gründen nicht weiter durch die Wohnblocks treiben, während deutsche Firmen sich anschicken, einen Transrapid zwischen Teheran und Maschad zu bauen. Was das soll?

Vielleicht möchte man in Vorlage treten, um im Fall von Iran-Sanktionen irgendetwas zum Stoppen zu bringen. Offiziell sollen jedes Jahr 15 Millionen Pilger nach Maschad und zurück transportiert werden wenn die mal kein spaltbares Material unterm Wallegewand schmuggeln! Doch man könnte die Trasse von Iran aus immerhin bis Kundus erweitern. Dann könnten wir unsere Soldaten binnen dreier Stunden nach Hause holen, sobald ein vorzeitig neu gewählter Kanzler Kurt Beck zum Abzug pfeift.

Auch sonst rast die Welt im geistigen Transrapid-Tempo. Ludwig Stiegler nennt Lafontaine »Luzifer« und spricht eine Art Linksexkommunizierung über den WASG-Chef aus. Die sozialistische Inquisition errichtet ihre Scheiterhaufen. Auch Rhetorik kann eine Form von CO-Ausstoß sein, genau wie Wut die Atmosphäre aufheizt. Im türkischen Parlament verhauen einander die Abgeordneten, wodurch das Wort »stärkste Fraktion« einen Beigeschmack von Wahrheit erhält. In Tokyo erhängt sich der Landwirtschaftsminister an einer Hundeleine.

Die Frankfurter Rundschau sagt, mit ihrem verkleinerten Format wolle sie »jüngere und weibliche« Leser gewinnen. Das wird nicht ganz leicht sein, wenn man zuguckt, was ältere Männer so alles aufführen. Da kann das Zeitungsformat gar nicht klein genug sein. Wir werden noch mit der Lupe lesen lernen.