„Arbeit“ wird zum Beispiel nirgendwo öfter gesucht als in Rostock. Auch „Reichtum“ und „Fortschritt“ sind ostdeutsch. Nach „Karriere“, „Gier“ und „Geld“ suchen eher Westler.

Oft werden in einzelnen Städten verwandte Begriffe gesucht: in Dresden nach „Flirt“ und „Spannung“. In Augsburg nach „Seitensprung“ und „Leidenschaft“. In Bielefeld nach „Glück“ und „Lachen“. Und auch „Hoffnung“ und „Angst“ liegen nahe beieinander – in Gießen.

Redaktion: Matthias Stolz; Quelle: Google Trends (Stand: Juli 2007)