DIE ZEIT: Herr Reuter, empfinden Sie das Internet als einen Segen?

Edzard Reuter: Das kann ich so nicht sagen, denn entscheidend ist, wie man ein solches Medium benutzt. Das Internet ist ein Kommunikationsmedium. Es kommt darauf an, ob man es zum Richtigen oder zum Falschen, zum Guten oder zum Schlechten nutzt.

ZEIT: Wann haben Sie für sich gemerkt, dass die Post in Richtung Internet abgeht?

Reuter: Vielleicht vor zehn Jahren, im Alter von 70.

ZEIT: War das ein langsamer Prozess, oder gab es eine Schlüsselerfahrung?

Reuter: Nein, ich habe mich eigentlich aus Neugier auf dieses Gebiet bewegt, habe mir einen Laptop gekauft und Schritt für Schritt ausprobiert, was es denn so gibt.

ZEIT: Kompliment, wer im Alter von 70 Jahren online geht, gilt als »Silver Surfer«.