Dimitri Stein wurde 1920 in St. Petersburg, dem späteren Leningrad, geboren. Als er fünf Monate alt war, flohen seine Eltern mit ihm vor den Bolschewiken nach Deutschland. In den letzten Kriegsjahren wurde der Sohn eines jüdischen Vaters von seinem Doktorvater vor den Nazis versteckt. 1947 wanderte Stein in die USA aus und arbeitete als Hochschullehrer und Ingenieur.

Nachdem ihm in Deutschland die Promotion verwehrt wurde, machte Stein in den USA eine steile Karriere: als Hochschuldozent, vor allem aber als Erfinder und Unternehmer. Für den deutschen Kabelhersteller Hackethal, den er in Amerika repräsentierte, entwickelte Stein eine große Zahl von Patenten. 1962 machte er sich mit seiner Firma Cable Consultants Corporation selbstständig; in deren Büros kann man ihn noch heute antreffen.