Deutschlandkarte : Die beliebtesten Friseurnamen

Wie häufig es in Deutschland Salons mit den Namen "Haarmonie" und "Haareszeiten" und "Haargenau" gibt, sehen sie auf unserer Karte

Deutschlandkarte - die Analyse

Schon seit einigen Jahren wird von der Humorkritik bemängelt, wie einfallslos Friseure in ihrem Zwang zur Originalität seien. Früher benannten sich Friseursalons nach ihrem Besitzer oder ihrer Besitzerin, und wenn der Salon einer Gabi gehörte, hieß der Laden eben "Friseursalon Gabi".

Seit Jahren benennen sich Friseure originell. Die Kritiker sagen: scheinbar originell. Die Karte zeigt, wie flächendeckend die drei Wortspiele Haargenau, Haarmonie und Haareszeiten inzwischen benutzt werden: Die "Haarmonie" darf als beliebtester unter den originellen Namen gelten.

Auffällig ist, dass diese Namen in der Gegend um Stuttgart oder in Nordrhein-Westfalen um einiges häufiger sind als in Berlin oder München. Was in Stuttgart noch als originell gilt, ist in Berlin längst verpönt. Dort nämlich ist der Originalitätsdruck so groß, dass die Friseure sich kaum noch trauen, sich wie alle zu nennen. Friseure heißen in den Berliner Bezirken, in denen die jungen, ironischen Menschen wohnen, schon wieder "Friseursalon".

Redaktion: Matthias Stolz; Quelle: Gelbe Seiten

Kommentare

Noch keine Kommentare. Diskutieren Sie mit.