Die Frage: Jan und Jule sind beide Mitte zwanzig und seit einem halben Jahr zusammen. Jule geht jeden Sonntag in einen freikirchlichen protestantischen Gottesdienst. Jan glaubt zwar an Gott, aber das gemeinschaftliche Feiern hält er für übertrieben. Trotzdem rafft er sich auf und geht mit, Woche für Woche. Er wusste ja schließlich von Anfang an, worauf er sich bei einer Beziehung mit Jule einlassen würde. Doch jeden Sonntag fragt er sich, ob diese Beziehung auf Dauer eine Basis hat. Einerseits würde er ja Gott gern besser kennenlernen, andererseits kann er sich mit dem Jubelgottesdienst nicht anfreunden. Auch deshalb nicht, weil er katholisch ist und die katholische Kirche mit ihrem verknöcherten Gottesdienst ihm auf einmal viel näher ist. Er hofft, dass Jule und er sich in der Mitte treffen können. Sie sagt: Soll ich jetzt wegen dir weniger glauben?

Wolfgang Schmidbauer antwortet: Die Liebe und die Religion sind ähnlich in ihren Ansprüchen. Sie fordern völlige Hingabe und wachen eifersüchtig über ihren Einfluss auf die Gläubigen. Im Alltag freilich denken die meisten Menschen weder immer an ihre Liebsten, noch immer an ihren Gott. Alltagstaugliche Beziehungen folgen durchaus dem Motto des alten Fritz, wonach jeder nach seiner Fasson selig werden kann. Jan ist vielleicht schon zu weit gegangen, als er bei Jule den Eindruck erwecken wollte, er teile ihre freikirchliche Begeisterung. Denn Sekten dulden keine Zweifler in ihrer Mitte. Für eine Beziehung ist nicht die Einheit im Glauben unentbehrlich, wohl aber ein insgesamt liebe- und humorvoller Umgang mit den Glaubensdifferenzen. Es gibt dann durchaus gute Beziehungen zwischen unterschiedlichen Konfessionen.

Wolfgang Schmidbauer, 67, ist einer der bekanntesten deutschen Paartherapeuten, von ihm erschien u.a. "Das Mobbing in der Liebe", Gütersloher Verlagshaus

Haben Sie auch eine "große Frage der Liebe"? Schicken Sie eine E-Mail an liebeskolumne@zeit.de .

Welchen Problemen Wolfgang Schmidbauer in seiner täglichen Praxis begegnet, erzählt er im Interview mit ZEIT ONLINE.