Was hat Helmut Zilk dem Geheimdienst der ČSSR wohl alles verraten? Was es bei Bruno Kreisky zu Mittag gab, dass er den Vorsitzenden für »schleimig« hielt, dass sich in seiner SPÖ die Genossen nicht über den Weg trauten. Wenn, dann muss er ein merkwürdiger Spion gewesen sein, einer, der aus der Wärme kam. Die Agenten notierten, er habe gern harte Sachen getrunken, die Damen geliebt und sei stadtbekannt. Sehen so Verräter in Wien aus? jr