»Eine Kolumne ist dazu da, dass sich viele Leute über sie aufregen«, hat Paul Krugman einmal gesagt. Seine Kolumne in der New York Times und sein Weblog »The Conscience of a Liberal« ( Das Gewissen eines Linken ) regen vor allem den deutschen Finanzminister auf. Peer Steinbrück richte »beträchtlichen Schaden« an, so Krugman. Deutschland sei »ein Problem für Europa«. Und die Finanzpolitik Steinbrücks nennt er »außergewöhnlich deprimierend«.