Verona Pooth geborene Feldbusch hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt. Miss Hamburg 1992, Miss Germany 1993, Miss Intercontinental World 1994, Miss American Dream 1995, Miss Dieter Bohlen 1997. In der Annahme, Neil Postman sei der, der zweimal klingelt, hat sie die Diagnosen des amerikanischen Medientheoretikers praxisnah umgesetzt. Postman hatte bemerkt, dass im Fernsehen immer wieder die Formulierung "Und jetzt…" auftauche, die signalisiere, "dass das, was man soeben gehört oder gesehen hat, keinerlei Relevanz für das besitzt, was man als Nächstes hören oder sehen wird."

Verona Pooth übersetzte, als sie noch den schöneren Nachnamen Feldbusch trug, dieses "Und jetzt"-Axiom in der legendären Moderation ihrer Fernsehsendung peep! durch die Formulierung "Das ist eine gute Überleitung". Zwar hatten auch die einzelnen Teile ihrer Sendung keine nennenswerten Gemeinsamkeiten, aber durch die Suggestion einer Überleitung schenkte sie uns Zuschauern etwas vom Glauben an den großen Zusammenhang zurück.

Das ist eine gute Überleitung. Denn auch die einzelnen Teile ihres Lebens in den letzten Monaten scheinen zunächst keinerlei nennenswerte Gemeinsamkeiten zu besitzen. Erst erklärte sie im Fernsehen mit hochgeschlossenem Kleid in einem neutralen Hotelzimmer den Fernsehzuschauern, dass nichts dran sei an den Gerüchten, wonach ihr Ehemann Franjo unsaubere Geschäfte gemacht habe (er wurde dann wegen Untreue, Vorteilgewährung, Insolvenzverschleppung und Bestechung verurteilt).

Vor Kurzem nun saß sie wieder in einem ähnlichem Hotelzimmer mit apartem Twinset und beteuerte, dass nichts dran sei an den Gerüchten, wonach auch sie selbst mit ihrer Firma Veronas Dreams unsaubere Geschäfte gemacht habe. Als sie das sagte, wurde sie von Bild mit dem Attribut "Werbe-Ikone" versehen. Einen Tag darauf teilte der Schwartau-Konzern mit, dass er künftig ohne die Ikone und nur noch mit Erdbeeren für seine Marmelade werben würde.

Uns lässt das alles kalt. Denn das Faszinierende an den Dementi-Interviews von Verona Pooth war vor allem ihr aufreizend dezenter Kleidungsstil – die ehemalige Miss American Dream verkörperte, da dieser Traum nun also erst mal ausgeträumt ist, als erste Kontinentaleuropäerin sinnbildlich die aktuelle amerikanische Mode der hochgeschlossenen "Rezessionista". Doch wir wollen nicht schon wieder nur über das Äußere reden. Sondern über innere Werte. Verona Pooths Satz über ihren verurteilten Gatten Franjo "Er hat als Unternehmer Schiffbruch erlitten, aber nicht als Ehemann", zeugt von solcher Liebe und Grandezza, das man Franjo zumindest vom Vorwurf der Untreue nachträglich freisprechen möchte.